Früher Wasserräder, heute Turbine

Wie "kleine Wasserkraftwerke" viel Strom produzieren

STAND

Die Kraft des Wasser nutzen hat eine lange Tradition. Wurden früher Wasserräder angetrieben, sind es heute Turbinen, mit denen Strom erzeugt wird. In Rheinland-Pfalz gibt es 220 solcher Anlagen.

Video herunterladen (24,6 MB | MP4)

Deutschland braucht Strom, da zählt jede Kilowattstunde. Viele Mühlen stehen immer noch an den kleinen Bächen, wo sie früher Korn mahlten. Heute produzieren sie hier mit Turbinen Strom. Diese kleinen Stromfabriken mit unter einem Megawatt Leistung pro Jahr nennt man "kleine Wasserkraft".

Da viele Anlagen sehr alt sind, steckt in ihnen nach einer Modernisierung noch Potential zu einer erhöhten Stromerzeugung. Durch den Sonderfond Energie und Klima der Bundesregierung wird der Entfall der EEG-Umlage kompensiert und die Betreiber der kleinen Wasserkraft erhalten so weiter garantiert 12 Cent pro Kilowattstunde. Diese Garantie ermöglicht auch den Erhalt von Krediten.

Die Rittersdorfer Mühle bei Bitburg produziert rechnerisch den Strom für 33 Haushalte. (Foto: SWR)
Die Rittersdorfer Mühle bei Bitburg produziert rechnerisch den Strom für 33 Haushalte.

Im Bundestag wurde Anfang Juli 2022 die Wasserkraft als "überragend wichtige Energiequelle" bezeichnet. Allein in Rheinland-Pfalz gibt es rund 220 solcher stromerzeugenden Wasserkraftwerke. Der große Vorteil ist ihre Konstanz: Anders als bei Sonne und Wind ist die Stromerzeugung dank der stetigen Wasserbewegung zuverlässig und konstant.

Auch bei den kleinen Kraftwerken muss der Umweltschutz beachtet werden: Naturschützer wenden sich vor allem gegen die künstlich aufgeschütteten Wehre, die an vielen Bächen den natürlichen Verlauf des Flusses für den Fischbestand einschränken und damit ökologische Probleme z.B. beim Laichen hervorrufen.

ARD-Schwerpunkt #UnserWasser Was passiert, wenn uns das Wasser ausgeht?

Die wichtigste Ressource auf dem Planeten wird immer knapper. Der ARD-Themenschwerpunkt #unserWasser - mit Film, Dokumentation, Crowd-Science-Projekt und Fakten rund ums Wasser.  mehr...

Der Stromsparcheck Wo sie im Haushalt Strom sparen können

Der alte Kühlschrank, die Heizungspumpe, der Warmwasserverbrauch - es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie Sie in einem Haushalt Strom sparen können.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Ursachen und Abhilfe Warum die Strompreise steigen und wie wir sparen können

Die Strompreise steigen und steigen. Und der Ausbau der erneuerbaren Energien, der den Preisanstieg langfristig dämpfen könnte, geht nur sehr schleppend voran.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Energie aus Sonnestrahlen Photovoltaik - Strom vom Dach

Um die Sonnenstrahlen in Strom umzuwandeln, gibt es in Rheinland-Pfalz aktuell über 130.000 Photovoltaik-Dachanlagen. Viele auf Privathäusern. Tendenz steigend.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Frist für private Stromerzeuger läuft aus Was die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) mit sich bringt

Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes - EEG will die Klimaziele der EU erreichen und für mehr umweltfreundlich produzierten Strom sorgen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wer nicht aufpasst, verliert Geld Verbraucher müssen Strompreise im Blick behalten.

Elektrischer Strom wird im Land produziert und verbraucht. Achtung: Bei den Preisen der Energieversorger gibt es große regionale Unterschiede!  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen