Lohnt sich eine Tierkrankenversicherung?

Tierarztgebühren steigen erheblich

Stand

Statt 13 Euro kostet eine normale Behandlung für einen Hund demnächst 24 Euro. Auch Operationen werden teurer. Grund: die überarbeitete Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) tritt in Kraft. Viele Tierhalter überlegen eine Tierkrankenversicherung abzuschließen.

Video herunterladen (23,7 MB | MP4)

Gleichzeitig boomt das Angebot von Tierkrankenversicherungen. Es gibt Vollversicherungen oder OP-Versicherungen. Da der Markt nicht gesetzlich geregelt ist, variieren die Angebote in ihrem Leistungsumfang sehr stark.

Eine verletzte Katze wird in einem Tierarztzentrum behandelt (Symbolbild). (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Agencia Uno | Pablo Ovalle Isasmendi)
Egal ob Hund oder Katze. Die anfallenden Kosten für Tierarztbesuche und -behandlungen steigen erheblich.

Wichtig ist, dass man sich mit den Versicherungsbedingungen sehr genau auseinandersetzt. Vor allem sollte man schauen, was NICHT versichert ist.

Stand
AUTOR/IN
SWR Fernsehen