Sehen und gesehen werden

Sicher radeln in der dunklen Jahreszeit

STAND

Wird man beim Fahren ohne Licht erwischt, gibt's ein Bußgeld. Wie wichtig Licht am Fahrrad ist, welche Beleuchtung die richtige ist und worauf man sonst als Radfahrer in der dunklen Jahreszeit achten sollte.

Video herunterladen (118,3 MB | MP4)

Es dämmert früh, oft ist es auch neblig oder die Sicht ist schlecht. Im Herbst und Winter ist beim Fahrrad fahren vor allem wichtig gut gesehen zu werden – mit dem richtigen Licht.

Verkehrskontrolle - Polizist inspiziert Mountainbike (Foto: SWR)
Unvollständige Beleuchtung oder fehlendes Licht am Fahrrad kann bei einer Polizeikontrolle ein Bußgeld kosten.

Vorgeschrieben sind ein weißes Vorder- und ein rotes Rücklicht, die nicht blinken, sondern konstant leuchten müssen.

Reflektoren (Foto: SWR, Tigerenten Club)
Um auch von der Seite erkennbar zu sein, benötigen Radfahrende auch auch Reflektoren an den Rädern, die zur Seite hin reflektieren. Tigerenten Club

Fahrradbeleuchtung macht das Radeln sicherer Welche Vorschriften müssen Fahrradleuchten erfüllen?

Für Radfahrer kann die dunkle Zeit gefährlich werden, da sie leicht zu übersehen sind. Umso wichtiger, dass das Fahrrad gut beleuchtet ist. Worauf kommt es bei Fahrradleuchten an?  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen