Seit Oktober 2022

Mindestlohn auf 12 Euro gestiegen

STAND

Am 1. Oktober 2022 war es soweit: Zum dritten Mal in Folge ist der Mindestlohn in Deutschland innerhalb eines Jahres gestiegen. 12 Euro bekommen nun rund 290.000 Arbeitnehmer in Rheinland-Pfalz, schätzt der Deutsche Gewerkschaftsbund.

Video herunterladen (21,4 MB | MP4)

Die Bandbreite gesetzlicher Mindestlöhne innerhalb der Europäischen Union ist übrigens beträchtlich: Mit 12 Euro liegt Deutschland europaweit an zweiter Stelle, nach Luxemburg. Dort wird unqualifizierten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern laut Deutschem Gewerkschaftsbund eine Summe von 13,05 Euro die Stunde gezahlt.

Niedriglohnsektor Landwirtschaft: Nicht nur hier profitieren die Menschen vom gestiegenen Mindestlohn (Foto: SWR)
Niedriglohnsektor Landwirtschaft: Nicht nur hier profitieren die Menschen vom gestiegenen Mindestlohn

In Moldawien aber bekommen Mindestlöhner beispielsweise lediglich 0,83 Euro. Große Unterschiede zwischen einzelnen EU-Ländern, bei denen aber die jeweilige nationale Kaufkraft sowie die vorherrschenden Lebenshaltungskosten ausgleichend wirken.

Mehr zum Thema

Mindestlohn - so funktioniert's

Mindestlohn - so funktioniert's

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Neuerungen bei geringfügiger Beschäftigung Was Minijobber wissen müssen

Mehr als sieben Millionen Menschen sind in Deutschland als Minijobber unterwegs. Nun soll die Verdienstgrenze steigen.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Nachrichten Mindestlohn auch bald für Azubis

Ab kommendem Jahr sollen Auszubildende mindestens 515 Euro im Monat verdienen.

Mindestlohn im Weinbau Winzer Ernst-Josef Kees: "Für die Weinwirtschaft ist das nicht zu verkraften"

"Eine Katastrophe" sei die Einführung eines Mindestlohns von zwölf Euro für die Weinbranche, sagt Winzer und Arbeitgebersprecher beim Bauernverband, Ernst-Josef Kees.

Mindestlohn steigt: Packt der Arbeitsmarkt das?

Höhere Löhne, teure Energiekosten – Eine Biberacher Großwäscherei stemmt sich gegen steigende Kosten +++ „Der Mindestlohn bringt Millionen Beschäftigten mehr Geld – Kann der Arbeitsmarkt die höheren Löhne verkraften?“ Interview mit Enzo Weber vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung +++ Ranger im Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Arbeitsplatz SWR1

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen