Schriftzug und Logo der freien Internet-Enzyklopädie "Wikipedia" (Archivfoto) (Foto: picture-alliance / dpa, picture-alliance / dpa - Boris Roessler)

18. Geburtstag der Online-Enzyklopädie

Wikipedia wird volljährig

STAND

Am 15. Januar 2019 feiert Wikipedia 18. Geburtstag. Eine Milliarde Suchanfragen gibt es pro Monat im deutschsprachigen Wikipedia. Die Regel in Schule und Universität lautet, Wikipedia nicht zu vertrauen. Wie zuverlässig sind die Informationen und kann wirklich jeder etwas auf Wikipedia schreiben? Was verbirgt sich eigentlich hinter Wikipedia?

Was ist Wikipedia?

Im Jahr 2001 rief der US-amerikanische Internet-Unternehmer Jimmy Wales Wikipedia ins Leben. In der Online-Enzyklopädie wird das Wissen über die verschiedensten Themen von freiwilligen Autoren weltweit gesammelt.

Das Besondere daran: Dieses Wissen ist für alle Nutzer kostenlos und alle können ihr Wissen auf Wikipedia teilen - alle, die sich an Gesetze und wissenschaftliche Standards halten.

Verhaltensregeln für die Nutzer werden in der Wikiquette festgelegt. Durch die Wikiquette soll ein respektvoller und fairer Umgang miteinander gewährleistet werden. Die deutsche Ausgabe von Wikipedia umfasst mittlerweile zwei Millionen Artikel. Außer in deutsch gibt es das Onlinelexikon in 295 weiteren Sprachen.

Wie zuverlässig ist Wikipedia?

In Deutschland schreiben 6.000 ehrenamtliche Autoren Artikel für Wikipedia. Auch ohne eine Registrierung bei Wikipedia kann man Artikel verbessern oder schreiben. Bei nicht registrierten, meist neuen Autoren werden diese Änderungen erst gesichtet und ein erfahrener Autor muss den Artikel freigeben.

33 Millionen Mal wird das deutschsprachige Wikipedia täglich aufgerufen. Da wundert es nicht, dass Wikipedia nicht vor Vandalismus und Manipulation von Fakten geschützt ist. Dabei ist die subtile Manipulation von Fakten schwer herauszufiltern.

Woher kommen die finanziellen Mittel?

Hinter der deutschen Wikipedia-Ausgabe steht der Verein Wikimedia-Deutschland. Dieser hat nichts mit den Inhalten auf Wikipedia zu tun, sondern kümmert sich um die Finanzierung, die Instandhaltung der Webseite und vertritt Wikipedia gegenüber der Presse und anderen Institutionen. Wikimedia, mit Sitz in Berlin, finanziert sich ausschließlich über Spenden von Privatpersonen und Unternehmen. Dabei läuft die alljährliche Spendenkampagne nur so lange, bis die vorgegebene Spendensumme erreicht ist. Da alle Autoren ehrenamtlich tätig sind, wird diese Summe laut Wikimedia für Verwaltungskosten und den Erhalt der Webseite eingesetzt. Wikipedia sieht sich jedoch seit Jahren in der Kritik, die geforderte Spendensumme zu erhöhen, obwohl der Verein immer vermögender wird.

Fazit

STAND
AUTOR/IN