Wandercheck Rundweg Hillscheid

Dauer

Der Wanderweg HG3 liegt im Naturpark Nassau und führt einmal um den Ort Hillscheid. Die Strecke ist insgesamt 19,3 km lang und kann mit Pausen in rund sechs Stunden erwandert werden.


Der Rundweg bietet aber nicht nur Wanderspaß für Jedermann, sondern auch Wissenswertes über die römische Kultur. Ein Teil der Strecke führt direkt am Limes entlang. Die römische Grenzbefestigung, seit 2005 sogar UNESCO-Welterbe, schützte einst das römische Imperium gegen die barbarischen Germanen. Den Limes hautnah erleben kann man am Römerkastell in Hillscheid, wo Palisaden, Graben und Erdwall eindrucksvoll vermitteln, wie der Limes ausgesehen hat.

Ein weiteres Highlight der Tour ist der rekonstruierte Limesturm am Ortseingang von Hillscheid. Im Inneren des Turms bringt ein kleines Museum interessierten Besuchern das Leben am Grenzwall näher. Es ist von April bis Oktober am Wochenende und an Feiertagen von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Rundweg Hillscheid

Rundweg Hillscheid (Foto: SWR, SWR -)
Limesturm Hillscheid SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Aussicht vom Limesturm SWR - Bild in Detailansicht öffnen
SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Der "Kalte Bach" lässt sich leicht überqueren. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Wandern auf historischem Grund: Die Grundmauern des Limeskastells SWR - Bild in Detailansicht öffnen


Der Rundweg bietet abwechslungsreiche Natur: ausgetretene Pfade und breite Wege führen durch Nadel- und Buchenwälder, durch Auentäler und über Weideland. HG3 bietet zwei Einkehrmöglichkeiten: Nach rund 6 km können sich hungrige Wanderer auf warme Küche und Kaffee und Kuchen in der Waldgaststätte Hüttenmühle freuen. Wer nach eineinhalb Stunden Wanderung aber noch nicht hungrig ist, kann sich später im Restaurant Bembermühle stärken. Montag und Dienstag ist allerdings Ruhetag. In beiden Lokalen liegen die Preise für ein Hauptgericht zwischen 7 und 16 Euro.


Mit Pausen eingerechnet ist man auf der Strecke etwa 6 Stunden unterwegs. Sie ist nicht besonders schwierig, gut ausgetretene Waldpfade wechseln sich mit breiten Rückewegen ab. Auch für untrainierte Wanderer gut zu meistern. Steil bergauf geht es nur zwei Mal. Trotzdem braucht man für die 19 Kilometer schon eine gewisse Ausdauer. HG3 ist abwechslungsreich und führt, wie von einem Rundweg zu erwarten, den Wanderer zurück zum Startpunkt. Er ist bei jedem Wetter eine Wanderung wert.

STAND