Verlust der zweiten Heimat

Flüchtlingsfamilie soll nach fünf Jahren "Übergangswohnung" räumen

STAND

Video herunterladen (11 MB | MP4)

Die syrische Familie Alaloush ist eine von 22 Flüchtlings-Familien auf der Pfaffendorfer Höhe in Koblenz, die aus ihren Übergangswohnungen raus sollen - und das nach fünf Jahren. Eine andere Wohnung  in Koblenz zu finden, ist sehr schwer. Eine Initiative setzt sich nun dafür ein, dass die Betroffenen in den Wohnungen bleiben dürfen. Denn sie sehen die bislang gute Integrationsarbeit gefährdet. Die Stadt hat bisher kein Einsehen.

STAND
AUTOR/IN