Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht Kinderhospizbegleiterin schenkt Zeit und Normalität

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Tina Harstick ist eine von 14 ehrenamtlichen Begleiterinnen des Kinderhospizdienstes MOBILE. Sie unterstützen Eltern lebensverkürzt erkrankter Kinder, um ihnen mehr Zeit mit ihnen und ihren Geschwisterkindern zu "schenken".

"Das Wichtigste ist, Zeit mitzubringen, Zeit zu schenken, da zu sein."

Tina Harstick über ihre Arbeit als ehrenamtliche Kinderhospizbegleiterin

Einmal pro Woche schaut Tina Harstick bei Familie Kipfmüller in Nannhausen vorbei. Der Grund ist Pauline. Sie ist 2 1/2 Jahre alt und zu 100% behindert. Sie leidet unter einer besonders schweren Form der Epilepsie von Geburt an: KCNT1, ein seltener Gendefekt. Um den Herausforderungen gewachsen zu sein, erhalten Familienhelferinnen wie Tina Harstick eine spezielle Ausbildung. Es ist eine Aufgabe, die viel von ihr abverlangt, dennoch möchte sie die Zeit nicht missen:

"Ich weiß, dass es mir gut tut, etwa Gutes zu tun. Ich bekomm‘ viel zurück und die Besuche erden mich immer sehr."

Tina Harstick

Sie bedauert, dass die Hospizgesellschaft zu wenig ehrenamtliche Familienhelferinnen wie sie findet. Die ehrenamtliche Arbeit mit den lebensverkürzt erkrankten Kindern und ihren Familien wird durch Spenden finanziert und von der Krankenkasse bezuschusst.

STAND