Leander Resch Achtjähriger Nachwuchsgeiger spielt bald in der Carnegie Hall

Dauer

Leander Resch ist acht Jahre alt und ein ganz normaler Junge. Er spielt gern Badminton, liest gerne und spielt gerne Geige. Und genau da hört er auf ein normaler Junge zu sein. Denn im Geigespielen ist er in seiner Altersklasse einer der besten. Er ist so gut, dass er bald sogar in New York spielen darf. Er hatte bei den "Golden Classical Music Awards" mitgemacht - und natürlich den ersten Preis geholt: Ein Auftritt in der Carnegie Hall.

STAND