STAND
AUTOR/IN

Wen der Winterblues erwischt hat, kämpft sich antriebslos durch den Tag, will viel schlafen und viel essen. Doch es gibt Tricks, wie sie wieder zu neuer Energie kommen.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Warum bekommt man einen Winterblues?

In den dunklen Wintermonaten bekommen wir zu wenig Sonnenlicht ab. Licht ist der wichtigste Taktgeber für den Menschen. Wir nehmen helles Tageslicht mit hohem Blauanteil auf der Netzhaut mit speziellen Rezeptoren wahr. Die geben Signale weiter, die im Gehirn zur Ausschüttung von Serotonin führen, auch Glückshormon genannt. Fehlt das Licht, wird Melatonin ausgeschüttet, das Schlafhormon. Wir sind müder und antriebsloser. Manche reagieren darauf sensibler als andere und bekommen einen Winterblues.

Diese Reaktion des Körpers ist völlig normal und man kann darauf vertrauen: Im Frühjahr kehrt die Energie zurück. Wem der Winter allerdings mehr als zwei Wochen am Stück auf die Stimmung drückt und das mindestens zwei Jahre hintereinander, der leidet an einer saisonalen Winterdepression. Der Winterblues ist die Vorstufe.  

Wen trifft der Winterblues besonders?

Alle, die in geschlossenen Räumen arbeiten, neigen besonders zu diesem Stimmungstief. Sie verbringen den ganzen Tag im Kunstlicht, kommen im Dunkeln zur Arbeit und fahren im Dunkeln heim. Frauen kriegen eher den Blues als Männer. Und je größer die Entfernung vom Äquator ist, je weiter man im Norden wohnt, desto höher ist das Risiko, dass man von solchen Phänomen betroffen ist.

Was hilft gegen den Winterblues?

Das wichtigste Gegenmittel ist Licht. Deshalb: Raus zum Sport machen oder Spazierengehen, am besten mindestens eine halbe Stunde. Auch wenn es draußen trüb ist. So produziert der Körper weniger Melatonin, das Schlafhormon, und dafür mehr vom Glückshormon Serotonin.

Die Extraportion Licht gibt’s auch aus der Steckdose: Spezielle Therapiegeräte spenden Licht, so hell wie ein schöner Frühlingstag. Die Lampen sind mit einem UV-Filter ausgestattet und schaden den Augen nicht. Denn es ist wichtig, dass das Licht nicht nur auf die Haut projiziert wird, sondern auch auf die Netzhaut unseres Auges trifft. Dort werden die Lichtimpulse in elektrische Impulse umgewandelt, die dann wieder im Gehirn direkt die Serotoninproduktion anwerfen.

Licht und Bewegung sind wichtig. Vitaminreiche Ernährung hilft. Und dann sollte man es sich einfach gut gehen lassen. Damit der Winterblues keine Chance hat.

Sport im Winter - das muss man wissen

Ist Sport bei Kälte wirklich gut? Was sind die Vorteile und was die Nachteile? Welche Gefahren gibt es? Und warum ist das Warmmachen jetzt besonders wichtig? Gut zu wissen?  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Die Gartenretter – voller Einsatz im Blumenbeet

Die Landesschau Baden-Württemberg kümmert sich um pflegebedürftige Gärten. Dorthin kommen die Gartenretter und geben ihr Bestes um Rasen, Blumen und Bäume wieder in Schwung zu bringen. Einige Monate nach dem Umstyling des Gartens kommt nun der Folgebesuch um zu schauen, wie sich alles entwickelt hat.  mehr...

Die Gartenretter - voller Einsatz im Blumenbeet SWR Fernsehen

Rudern im Volkstümlichen Wassersportverein Mannheim

1912 wurde dieser Verein gegründet um auch Arbeitern eine Sportmöglichkeit zu bieten. Diese Tradition hat sich bis heute gehalten und das, obwohl ein Ruderboot über 80.000 Euro kostet. Ermöglicht wird dies durch die Spenden der Vereinsmitglieder. Landesschau Reporter Axel Gagstätter nutzt die Gelegenheit und lässt sich zeigen, wie man richtig rudert.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Freibäder in Corona-Zeiten: Was muss man beachten?

Trotz Corona-Epidemie öffnen die Freibäder wieder. Ist das im Zuge der Anti-Corona-Maßnahmen vertretbar? Kann man sich im Wasser mit Coronaviren anstecken? Und was muss man beim Schwimmbad-Besuch beachten?  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

"Die Gartenretter": Ein schattiger Garten im Hinterhof

Familie Beck aus Esslingen braucht dringend Hilfe: Ihr Garten liegt in einem schattigen Hinterhof. Wegen eines Schicksalsschlags lag der Garten ein Jahr lang brach. Unsere Gartenretter Anna Adelmann und Hannes Mattenklott bringen den Schattengarten auf Vordermann.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Abenteurerin Geraldine Schüle liebt Herausforderungen

Geraldine Schürle aus Staufen ist als Schausteller-Kind in einem Zirkuswagen aufgewachsen. Als 17-Jährige hat sie die Welt bereist und heute mit 27 über ihre Erfahrungen ein Buch geschrieben "Grenzenlos leben -| Meine sieben Reisen in die Welt und zu mir selbst". Mit ihrem Partner wohnt sie einem Oldtimerbus. Das Chaos könnte momentan nicht größer sein. Aber Geraldine Schüle sieht Herausforderungen als Chance, mehr über das Leben und die Menschen zu erfahren.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Rund um Dettingen: Wandern auf der Schwäbischen Alb

Von Dettingen über den Rossfels zu den Höllenlöchern - diese Wanderung auf der Schwäbischen Alb ist etwas für Sportliche. Wanderführerin Karin Kunz nimmt uns mit auf eine fast 14 Kilometer lange Tour.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN