Perseiden: So gelingt das perfekte Sternschnuppen-Foto

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Anfang August fliegt die Erde durch den Meteorstrom der Perseiden, was uns viele Sternschnuppen am Nachthimmel beschert. Hier einige Tipps, wie Sie das Himmelsereignis mit der Kamera festhalten können.

Sie wollen die Sternschnuppen mit einem Foto festhalten? Dafür brauchen Sie unbedingt ein Stativ und eine Kamera mit manuellem Modus, damit Sie Blende und Belichtungszeit frei einstellen können. Zur Not reicht aber auch ein Smartphone mit einer guten Kamera. Bei vielen Smartphones kann man von Haus aus die Belichtungszeit der Kamera manuell wählen. Falls nicht, können Sie kostenlose Apps nutzen (zum Beispiel die kostenlose App für Android Camera FV-5 Lite oder für iOS die kostenpflichtige App ProCam5).

Die richtige Kameraeinstellung

  • Verwenden Sie ein lichtstarkes Objektiv mit einer kurzen Brennweite. Damit können Sie einen großen Bereich des Himmels ablichten und vergrößern so Ihre Chance, auch eine Sternschnuppe zu erwischen.
  • Der Blitz sollte in jedem Fall ausgeschaltet werden und bleiben. Da es sich hier um größere Entfernungen handelt, stört er mehr, als dass er hilft.
  • Der ISO-Wert sollte so gering wie möglich ausfallen. Viele Kameras fangen ab ISO 100 oder 200 an, diese Werte sind ideal, um unnötiges Bildrauschen zu vermeiden.
  • Als Blende kann man ab der Zahl f/8 aufwärts arbeiten. Generell gilt, je größer die Zahl, desto kleiner wird die Blende, die sich während der Aufnahme öffnet. Eine kleine Blendenöffnung benötigt eine längere Belichtungszeit.
  • Die Belichtungszeiten sollten (je nach Umgebungslicht) zwischen 8 bis 30 Sekunden angesetzt werden. Fotografiert man in einer lichtschwachen Umgebung, dann sollte man lieber eine längere Belichtungszeit auswählen.

Machen Sie im Vorfeld einige Probeaufnahmen um zu sehen, ob das Bild Ihren Vorstellungen entspricht. Bereiten Sie bestenfalls alles vor, damit Sie sich, wenn das Naturschauspiel startet, nur noch darum kümmern müssen, von Zeit zu Zeit den Auslöser zu drücken.

AUTOR/IN
STAND