Schuhmachers Ex-Manager Willi Weber hat seine Autobiografie geschrieben

STAND

Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg. So klingt das Lebensmotto von Willi Weber in seiner Biografie "Benzin im Blut". Der 79-jährige erzählt, wie er sich als Kellner und Teppichhändler durchs Leben "mogelte". Das Blatt wendete sich, als er 1988 Michael Schuhmacher entdeckte und als dessen Topmanager Millionen verdient. In der Landesschau erzählt Willi Weber, wie er damit umgeht, dass ihm seit dem tragischen Unfall von Michael Schumacher jeglicher Kontakt zur Formel 1 Legende verwehrt wird.

Sängerin Ella Endlich ist zurück mit neuem Album

Für Sängerin Ella Endlich waren die vergangenen zwei Jahre Corona- Pause nicht immer einfach. Die 34-Jährige nutzt aber die Zeit ohne Auftritte und liefert jetzt ein Album mit 15 eigenen Titeln ab, alle Texte selbst verfasst. Lebenserfahrung, von der die Sängerin erzählen kann, dürfte sie genügend haben. Denn sie blickt schon auf 20 Jahre Bühnenerfahrung zurück. Mit 14 war Ella ein Teenie Star, später Musical -Star, hatte Charts Erfolge und war Jurorin bei "Deutschland sucht den Superstar." Im Landesschau Studio erzählt die Sängerin, warum man sich ihre neuen Songs gerne nachts beim Nacktbaden im See anhören sollte und was ihr am meisten in den letzten Jahren gefehlt hat.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Andreas Fath schwamm durch die Donau bis ins Schwarze Meer

Andreas Fath hat dem Plastikmüll den Kampf angesagt. Der Chemie Professor startete Ende April um die ganze Donau zu durchschwimmen -| von der Quelle bis zur Mündung im Schwarzen Meer, auf einer Länge von rund 2.700 Kilometern. Der 57-Jährige tut das nicht aus sportlichem Ehrgeiz, sondern er hat eine Mission: Andreas Fath möchte auf die Verschmutzung der Donau aufmerksam machen: Im Landesschau Studio erzählt Andreas Fath, warum es dazu eine extreme Schwimmaktion braucht und wie oft er dabei an seine Grenzen gestoßen ist.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Gunhilde Köhler, Rentnerin, verklagt die Bundesregierung

Gunhilde Köhler hat vor dem Sozialgericht in Karlsruhe Klage eingereicht. Grund ist die 300 Euro Energie -Pauschale, die alle Erwerbstätigen bekommen - nur Rentner nicht. Das will sich die Rentnerin nicht gefallen lassen. Gunhilde Köhler pflegt ihren kranken Mann und bekommt keine staatliche Unterstützung. "Das ist doch eine Riesen-Schweinerei, dass weniger gut betuchte Rentner die Pauschale nicht bekommen, dafür aber Bundesminister schon", so die Rentnerin. Wie wichtig der Rentnerin die Gerechtigkeit ist und warum sie für alle Rentner kämpfen will, erzählt Gunhilde Köhler im Landesschau Studio.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN