Inge Grein-Feil und Siegfried Feil setzen sich für Menschen mit Behinderungen ein

Stand

Seit 40 Jahren machen sie sich für andere Menschen stark. Inge Grein-Feil und ihr Ehemann Siggi helfen Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen. Anlass war die Diagnose MS, die Inge Grein-Feil in eine tiefe Depression stürzte. Die beiden gründeten den Verein „Freunde schaffen Freude“ und schufen Orte der Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung, unterschiedlicher Kulturen und Herkunft – mit ihrem gesamten Vermögen und unendlich viel Engagement. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die beiden dafür mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Im Studio erzählen die beiden, wie „Freunde schaffen Freude“ ihrem Leben einen Sinn gegeben hat.

Anna Ohnweiler aus Nagold ist Gründerin der „Omas gegen rechts“ in Deutschland

Die Frau mit rumänischen Wurzeln ist der Grund, warum es „Omas gegen rechts“ nach dem österreichischen Vorbild überhaupt in Deutschland gibt: Im Jahr 2018 hat Ohnweiler, selbst Großmutter von drei Enkeln, die Initiative gegründet, ein Jahr später den gleichnamigen Verein – bei selbst gebackenem Apfelkuchen in der Essecke ihrer Wohnung. Darüber, warum sie heute stolz darauf ist, dass sich ihrer Initiative bereits rund 30 000 Menschen angeschlossen haben und warum sie sich nicht unterkriegen lassen will, erzählt sie in der Landesschau.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Christel Melloh ist die Jane Fonda des Murgtals

Christel Melloh aus Gernsbach ist 85 Jahre alt und macht zurzeit ihr 53. Sportabzeichen. Außerdem ist sie jede Woche seit 46 Jahren als Übungsleiterin beim Gesundheitssport aktiv. Nun hat sie bei einer Fortbildung das Outdoor-Training für sich entdeckt. Die 85-Jährige sagt, Menschen seien nun mal faul, die müsse man motivieren. Für sie gilt das nicht, denn einen Tag ohne Sport gibt es für die gebürtige Norddeutsche nicht.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Lohnt sich das: Was verdient ein Waldpädagoge?

Andreas wollte eigentlich Schreiner werden, aber während seiner Arbeit als Geselle hat er festgestellt: In der Werkstatt steht das Holz nicht immer im Mittelpunkt. Im Wald schon, weshalb er eine Ausbildung zum Forstwirt beginnt. Durch eine Weiterbildung arbeitet er jetzt als Waldpädagoge im Walderlebniszentrum Schernfeld bei Eichstätt.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Schwetzingen

Musik im Blut – DJ Werner aus Schwetzingen

Werner ist seit über 50 Jahren mit seiner mobilen Diskothek deutschlandweit unterwegs. Der 76-jährige pensionierte Lehrer ist der wahrscheinlich dienstälteste DJ Deutschlands. Dabei ist Werner viel mehr als nur ein DJ, der hinter den Plattentellern steht. Mit dem Mikrofon in der Hand animiert er sein Publikum und sorgt für allerbeste Stimmung.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Eine Woche in Ettenheimweiler: Die Schiebebuben erhalten Tradition

Nach der Fastnacht ist vor dem Scheibenschlagen. Der Brauch soll den Winter austreiben und wir vor allem im schwäbisch-alemannischen Raum gepflegt. Dabei sausen bis in den März glühenden Holzscheiben von den Bergen, begleitet mit Sprüchen. In Ettenheimweiler in der Ortenau hat sich der ganze Ort der alten Tradition verschrieben.

Landesschau Baden-Württemberg SWR BW

Stand
AUTOR/IN
SWR Fernsehen