STAND

Er betreut junge Männer, die frisch aus der Haft entlassen werden oder dabei sind, in die Kriminalität zu rutschen. Mirko Guth weiß ganz genau, wovon er redet. Drogen, Gewalt, Prügeleien, schließlich sechs Jahre Haft hat er hinter sich gelassen. Heute wohnt er in einem Einfamilienhaus mit Frau und Kind. Die Familie ist in seinem Leben das Wichtigste. Seine Frau ist seine große Liebe und hatte kein Problem, einen Ex-Häftling zu heiraten. Im Landesschau-Studio erzählt er, wie er es geschafft hat, die Seiten zu wechseln und wie er Jugendliche davor bewahrt abzurutschen.

Mehr Landesschau

Mobil in Leonberg Tobias Merckle und das Seehaus in Leonberg

Sozialpädagoge Tobias Merckle leitet in Leonberg ein Projekt für straffällige Jugendliche. Freier Strafvollzug statt Gefängnis - das bietet das "Seehaus". Und das Konzept scheint aufzugehen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Sozialarbeiterin Cathrin Maier und Streetworker Albrecht Kurz

Cathrin Maier vom Leitungsteam erlebt jeden Tag wie wichtig für Jugendliche eine unbürokratische Hilfe ist. Die "Mobile Jugendarbeit Stuttgart" war die erste Einrichtung bundesweit, die auf Jugendliche direkt zuging, sie ansprach und Hilfe anbot. Jetzt feiert sie ihr 50jähriges Bestehen. Ihr Slogan "Wir sind da" gilt für alle Jugendlichen, die allein gelassen werden und jetzt wegen Corona-Beschränkungen erst recht nicht wissen, wie sie ihren Alltag gestalten sollen. Schon unter normalen Umständen sind die Familienverhältnisse der meisten geprägt von finanziellen Nöten, Konflikten und beengten Wohnverhältnissen. Albrecht Kurz war vor 41 Jahren der erste Streetworker in den Stuttgarter Stadtteilen Plieningen und Birkach. Schon damals galt das Grundprinzip: "Auf Jugendliche zugehen, Kontakt herstellen und Kontakt halten". Die Mitarbeiter*innen begleiten Jugendliche zwischen 14 und 27 über einen ganzen Lebensabschnitt. Dies unterscheidet die "Mobile Jugendarbeit Stuttgart" von allen anderen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Ruth Schwarz kümmert sich um Babys in Not

Für 29 Kinder ist Ruth Schwarz Mutter, für 26 davon war sie Mutter auf Zeit. Ruth Schwarz gibt Kindern in akuten Notsituationen ein liebevolles Zuhause, wenn es deren leibliche Eltern nicht können. Mal bleiben die Kinder eine Nacht, mal ein Jahr. Die Kinder wieder abzugeben, fällt der 48-Jährigen jedes Mal schwer. Doch ans Aufhören denkt sie noch nicht, denn die Kleinen sind ihr Leben und wenn es Pflegemütter wie sie nicht gäbe, wären sie in einem Heim. Im Landesschau-Studio erzählt Ruth Schwarz, was für Schicksale hinter den Kindern und ihren Eltern stecken, wie es ist, seit 17 Jahren immer wieder Säuglingsmutter zu sein und wie sie die vielen Abschiede übersteht.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Florence Brokowski-Shekete erzählt über das Leben einer Schwarzen in Deutschland

"Mist, die versteht mich ja!", so lautet der Titel ihrer Autobiografie. Es ist die Geschichte einer schwarzen Deutschen, wie sie sagt und die Lebensgeschichte einer starken Frau. Als Zweijährige kam sie nach Deutschland, zurück in Nigeria fühlte sie sich fremd. Erst in Heidelberg, wo es multikulti zugeht, hat die Schulamtsdirektorin in Mannheim nicht mehr das Gefühl, anders zu sein. Im Landesschau-Studio erzählt Florence Brokowski-Shekete, wie sie heute mit neugierigen Fragen umgeht und was sie nur noch mehr anstachelt.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Sandra Lutz betreibt ein Krematorium für Pferde

Sandra Lutz betreibt mehrere Krematorien. Eins für Menschen und zwei für Tiere. Und dazu gehört das einzige Pferdekrematorium in Baden-Württemberg. Hier begegnen ihr viele unterschiedliche Geschichten, mal traurig, mal schön. Und so ist es auch in ihrem Hotel, das sie in Schwäbisch Hall seit einigen Jahren betreibt. Eine ganz besondere berufliche Mischung, aber auch eine Berufung.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN