Dr. Dina Dechmann und Lara Keicher sind von Feldermäusen fasziniert

STAND

Dr. Dina Dechmann und Lara Keicher sind Verhaltensbiologinnen am Max-Planck-Institut in Radolfszell. Hier wird Wissenschaft von Weltrang betrieben. Die beiden Forscherinnen stützen sich auf modernste Technik und stürzen sich dabei selbst immer wieder ins Abenteuer. Im institutseigenen Flugzeug werden Daten vom Boden gesammelt. Sie verhelfen Dr. Dina Dechmann und Lara Keicher zu spektakulären Erkenntnissen über Fledermäuse. Im Studio erzählen die beiden Wissenschaftlerinnen, was sie an den Tieren so fasziniert und welche Energiesparmechanismen wir von den kleinen Säugetieren lernen können.

Mehr von den Tierforschern vom Bodensee

Möggingen

Die Tierforscher vom Bodensee: Katze Luna ist im Auftrag der Wissenschaft unterwegs

Bislang waren Luna und Charly einfache Hauskatzen. Jetzt sind sie im Auftrag der Forschung unterwegs: In ihren Halsbändern sind Chips eingebaut, die Bewegungs- und GPS-Daten speichert. Mit den sogenannten Cattrackern will das Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Möggingen herausfinden, was Katzen tun, wenn sie draußen unterwegs sind. Auch "ganz normale" Katzenbesitzer sollen bald mitmachen können.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Möggingen

Die Tierforscher vom Bodensee: Die Imaging Scheune

Früher ein Stall, heute ein High-Tech-Studio: In der Imaging Scheune nehmen die Verhaltensbiologen vom Max-Planck-Institut in Möggingen mit modernster Technik Tierbewegungen auf. Tauben zum Beispiel, aber auch Insekten. Faszinierende Bilder, die zeigen können, wie Tiere kommunizieren. Ein bisschen Hollywood im kleinen Möggingen , "Möggiwood" sozusagen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Möggingen

Projekt Icarus: Wenn Amseln Daten ins All schicken

Amseln vom Bodensee, verbunden mit dem Weltall: Das gibt es wohl nur bei DEM Vorzeigeprojekt des Max-Planck-Instituts, Icarus. Tausende Tiere auf der ganzen Welt haben die Forscher besendert, um mehr über deren Verhalten zu erfahren. Eine eigene Antenne auf der ISS sammelt die Daten und schickt sie nach Möggingen. Die ersten Daten von Icarus-Amseln zeigen erstaunliches: Die Vögel sind regelrechte Navigationsgenies.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Die Tierforscher vom Bodensee: Fliegen für die Forschung

Wer Vögel und andere Flugtiere verstehen will, der muss auch selber in die Luft gehen. Das sagt zumindest Martin Wikelski, Direktor des Max-Planck-Instituts. Also macht er genau das – und zwar im instituts-eigenen Kleinflugzeug. Hoch über dem Bodensee sammelt er zum Beispiel Daten von besenderten Fledermäusen ein. Am Boden verhelfen diese dann Dina Dechmann und Lara Keicher zu spektakulären Erkenntnissen über die bedrohten Fledertiere.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Möggingen

Die Tierforscher vom Bodensee: Vogelforscher-Urgestein Wolfgang Fiedler

Wenn einer mit einem ferngesteuerten, ausgestopften Uhu einen Mäusebussard fangen will, dann muss das Wolfgang Fiedler sein – das Vogelforscher-Urgestein im Max-Planck-Institut Möggingen mit manchmal ungewöhnlichen Methoden. Sein Hauptaugenmerk gilt allerdings den Störchen, sie faszinieren ihn seit seiner Kindheit. Hunderte hat er besendert und beim Beobachten helfen ihm auch Laien – also sogenannte Bürgerwissenschaftler, einfach per App.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Gäste in der Landesschau

Volker Kugel gibt Tipps, welche Pflanzen jetzt für Insekten nützlich sind

Garten ist schwer im Trend und Volker Kugel, der Chef des Blühenden Barocks in Ludwigsburg, wird oft um Rat gefragt. Der Supergärtner weiß genau, was attraktive Herbstblüher für Insekten und Vögel sind und welche dringenden Gartenarbeiten jetzt erledigt werden sollten. Auch jetzt im Frühherbst kann man mit den richtigen Pflanzen und der richtigen Pflege viel für Insekten tun. Im Landesschau-Studio erzählt Volker Kugel, was bei ihm so blüht und welche Pflanzen wichtig für ein Insektenparadies sind.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Tanja Hornung will alleinerziehenden Frauen Mut machen

„Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!“ dieser Spruch hat ihr Mut gegeben. Heute führt sie ihr eigenes Kosmetik- und Nagelstudio. Bis dahin war es ein beschwerlicher Weg. Schwanger und nach der Geburt alleinerziehend. Tanja Hornung hatte sich ihr Leben vor fast 17 Jahren anders vorgestellt. Als sie mit ihrem heute 16jährigen Sohn schwanger wird, verliert sie ihren Job als Rechtsanwaltsfachangestellte. Die Alleinerziehende lebt zeitweise von Hartz IV. Sie kämpft sich durch mit Hilfe ihrer Eltern, die ihren Sohn betreuen. Im Landesschau-Studio erzählt sie, warum sie Frauen Mut machen will, nicht aus Angst vor finanziellem Abstieg beim ungeliebten Partner zu bleiben und was sich in unserer Gesellschaft verändern muss.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Andreas Fath schwimmt gegen die weltweite Wasserverschmutzung an

Andreas Fath setzt sich für die Sauberkeit des Wassers und speziell unserer Flüsse ein. Als Chemieprofessor an der Hochschule Furtwangen erforscht er mit seinem Team Möglichkeiten, der weltweiten Wasserverschmutzung entgegenzuwirken. Die größte Aufmerksamkeit erhält er aber durch seine spektakulären Aktionen als Langzeitschwimmer in den Flüssen und Meeren dieser Welt. Er durchschwamm den Rhein von der Quelle bis zur Mündung und sensibilisierte so die Öffentlichkeit für den Gewässerschutz. Auch den Tennessee River bezwang er. Im Frühjahr 2022 stellt er sich einer neuen Herausforderung: die Donau durchschwimmen! 2.857 Kilometer vorm Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer. Im Landesschau-Studio erzählt er von seinen spektakulären Schwimm-Aktionen und wie er sich darauf vorbereitet.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN