Chefin mit Geldsorgen: Anja Hoppe von der Burg Hohenzollern

STAND

Sie ist die heimliche Herrin der Burg Hohenzollern bei Hechingen und hat hier seit 2009 ihren Traumjob gefunden. Unter der Leitung der promovierten Archäologin wurde die Burg zur Touristenattraktion. In der Pandemie waren sie die ersten die schließen mussten und die letzten die öffnen durften. Und jetzt die Hiobsbotschaft: Die aufwendige Sanierung der Burg Hohenzollern wird zum Jahresende eingestellt, weil das Geld nicht reicht. Corona hat für Einnahmeausfälle gesorgt. Ursprünglich waren fünf Millionen Euro für die Sanierung kalkuliert. Inzwischen geht man von 19 Millionen Euro aus. Im Landesschau-Studio erzählt Anja Hoppe, wie es mit der Burg den Touristen und dem Haus Hohenzollern weitergeht und ob sie jemals noch eine renovierte Burg erleben wird.

Mobil in Hechingen Hechingen und die Burg Hohenzollern

In Hechingen genießt man den Blick auf die Burg Hohenzollern. Und offensichtlich hat der Adel in der Stadt seine Spuren hinterlassen. Petra Thaidigsmann will wissen: Wie viel Hohenzollern steckt in der Stadt?  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Freiburg im Breisgau

Ein Schloss mit langer Geschichte

Seit zehn Generationen wohnen die Grafen von Kageneck im Schloss Munzingen. Aber sie bewohnen das Gemäuer nicht allein: Auch ein Schlossgespenst ist hier zu Hause und treibt seine Späße.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Altshausen

Eine Woche in Altshausen: Jäger und Wirt Klaus Treiber

Für die für die Hofkammer des Hauses Württemberg geht Klaus Treiber regelmäßig auf die Jagd. Dass es Adel in Altshausen gibt, das war dem Zugezogenen früher nicht bekannt. Gut findet er es trotzdem, denn immerhin gibt es das nicht überall.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg spricht über das 70jährige Thronjubiläum der Queen

Das Haus Langenburg und das britische Königshaus haben eine lange verwandtschaftliche Verbundenheit. Die Großeltern und der Vater von Fürst zu Hohenlohe waren 1953 zur Krönung der Queen eingeladen. Es war der erste Besuch der deutschen Verwandtschaft nach dem 2.Weltkrieg in England. Damit hat die Familie zu Hohenlohe-Langenburg auch zur Aussöhnung nach dem Krieg beigetragen. Es folgte 1965 der erste Staatsbesuch der Queen in Deutschland und natürlich machte sie einen Abstecher zur Verwandtschaft nach Langenburg. Dort wurde sie von den Menschen begeistert gefeiert. Fürst zu Hohenlohe kennt die Queen als offizielle Respektsperson, aber auch als herzliche Großtante. Im Landesschau-Studio erzählt Fürst zu Hohenlohe wie er die Queen erlebt und wie wichtig ihm die lange verwandtschaftliche Verbundenheit ist.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen