STAND

Sie stehen für "modernen deutschen Schlager". Anita und Alexandra Hofmann sind seit über 30 Jahren erfolgreich im Musikbusiness. Ihre Fans schätzen unter anderem die Bodenständigkeit des Geschwisterpaares. Die beiden sind in ihrer Heimatstadt Meßkirch fest verwurzelt, wohnen dort Tür an Tür und wollen mit ihrer Musik, wie sie selbst sagen, "Seelen berühren". Die Corona-Auszeit haben Anita und Alexandra Hofmann genutzt, um ein neues Album fertigzustellen. "Wilde Zeiten" geht am 24.7. an den Start. Im Studio berichten Anita und Alexandra, wieviel Herzblut und harte Arbeit sie in ihr neues Album gesteckt haben.

Wie das Musikvideo "Wilde Zeiten" von Alexandra und Anita Hofmann entsteht

Corona war auch für Anita und Alexandra Hofmann eine besondere Herausforderung. Die aktuelle Tour mussten sie wegen der Pandemie absagen, als alles schon aufgebaut war. Dann Wochen der Ungewissheit und Anspannung, die die beiden Musikerinnen aus Meßkirch aber in etwas Positives umwandeln wollten: ein neues Album ist dabei rausgekommen und jetzt, mit Lockerungen und neuer Normalität, können die beiden mit ihrer Musik wieder raus, zumindest ein bisschen. Zum Beispiel vor ein paar Tagen am Bodensee. Dort haben sie nämlich den Videoclip zu ihrem neuen Song "Wilde Zeiten" gedreht.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Giovanni Zarella auf Heimatbesuch in Hechingen

Schlagerstar Giovanni Zarella reiste still und heimlich zum Fürstengarten nach Hechingen, um im Weißen Häusle vorbeizuschauen. In seinem alten Heimatort wurden Erinnungen an seine Kindheit wach. Wir haben ihn bei einem Rundgang begleitet.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Babyboom im Streichelzoo Bretten

Acht kleine Ferkel, ein Fohlen und drei Känguru-Babys sind in den vergangenen Wochen im Streichelzoo Bretten auf die Welt gekommen. Und auch der Ziegennachwuchs wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Fehlen nur noch die Besucher, die die Tiere kraulen und ihnen Leckerlis bringen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Frühchen-Intensivstation in Winnenden: Überleben mit 658 Gramm

Frühchen Jana kam 15 Wochen zu früh auf die Welt, mit gerade mal 658 Gramm. Ein Baby an der Grenze zur Überlebensfähigkeit. Je früher und unreifer das Kind geboren wird, desto größer die Risiken. Oberärztin Janaina Johannsen und ihr Team von der Winnender Frühchenstation tun alles, damit das Mädchen den entscheidenden Schritt ins Leben schafft.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Weil im Schönbuch

Falknerin Vanessa Müller hat in Weil im Schönbuch ihren Traumberuf gefunden

Haben die Vögel jetzt auch Frühlingsgefühle und sind deswegen anders drauf? Wie bringt man einem gestandenen indischen Falken bei, bei seiner Liebsten für Nachwuchs zu sorgen? Die studierte Biologin hat ihren Falknerschein in einem Alter abgelegt, in dem sich andere Mädchen nur für Pferde interessieren. Sie hat schließlich ihr Hobby zum Beruf gemacht und sich mit ihrem eigenen Falknereibetrieb einen Lebenstraum erfüllt. Im Landesschau-Studio erzählt Vanessa Müller, warum sie diesen Schritt nie bereut hat.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Krawatten: Hochgeschätzt oder out?

Vollendet stilvoll oder voll spießig? Wie hält es Mann denn mit der Krawatte? Die einen schwören drauf, andere haben abgelegt oder greifen zur Fliege. Gibt es noch so was wie Krawattentrends bei Form und Farbe oder ist der Schlips ein Auslaufmodell? Wir fragen nach bei Herrenausstattern und Hipstern.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Frühchen-Intensivstation in Winnenden: Sorge um Lilly

Ihre Patientinnen und Patienten wiegen bei der Geburt manchmal nur einige hundert Gramm: Janaina Johannsen ist Oberärztin auf der Frühchenstation in Winnenden. Sie und ihr Team helfen Babys wie der kleinen Lilly bei ihrem schweren Start ins Leben. Doch auch für deren Eltern ist die zu frühe Geburt eine große Belastung.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN