STAND

Sie stehen für "modernen deutschen Schlager". Anita und Alexandra Hofmann sind seit über 30 Jahren erfolgreich im Musikbusiness. Ihre Fans schätzen unter anderem die Bodenständigkeit des Geschwisterpaares. Die beiden sind in ihrer Heimatstadt Meßkirch fest verwurzelt, wohnen dort Tür an Tür und wollen mit ihrer Musik, wie sie selbst sagen, "Seelen berühren". Die Corona-Auszeit haben Anita und Alexandra Hofmann genutzt, um ein neues Album fertigzustellen. "Wilde Zeiten" geht am 24.7. an den Start. Im Studio berichten Anita und Alexandra, wieviel Herzblut und harte Arbeit sie in ihr neues Album gesteckt haben.

Wie das Musikvideo "Wilde Zeiten" von Alexandra und Anita Hofmann entsteht

Corona war auch für Anita und Alexandra Hofmann eine besondere Herausforderung. Die aktuelle Tour mussten sie wegen der Pandemie absagen, als alles schon aufgebaut war. Dann Wochen der Ungewissheit und Anspannung, die die beiden Musikerinnen aus Meßkirch aber in etwas Positives umwandeln wollten: ein neues Album ist dabei rausgekommen und jetzt, mit Lockerungen und neuer Normalität, können die beiden mit ihrer Musik wieder raus, zumindest ein bisschen. Zum Beispiel vor ein paar Tagen am Bodensee. Dort haben sie nämlich den Videoclip zu ihrem neuen Song "Wilde Zeiten" gedreht.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wohnen im Asemwald: Die Treffpunkte

Der Asenwald wird 50. Die drei Kolosse wirken wie ein anonymes Wohnsilo, sind in Wirklichkeit ein vertikales Dorf. Jeanette Winter schneidet, föhnt und frisiert im Asemwald seit Jahrzehnten, kennt fast jeden und fast jede Geschichte. Der Salon ist ein zentraler Treffpunkt im Asemwald. Genauso wie der eigene Tennisclub. Hier spielen alle Generationen die Bälle übers Netz.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Wohnen im Asemwald: Ein Schwimmbad im 22. Stock

Andreas Behrendt wohnt seit 13 Jahren im Asemwald und ist Vorsitzender des Verwaltungsbeirats Asemwald. Er musste eine unliebsame Entscheidung treffen: Das Schwimmbad im 22. Stock zu schließen. Sie haben nicht genug Personal, um die Hygieneauflagen zu erfüllen. Nach der Schwimmbadbesichtigung muss Andreas Behrendt zur Redaktionssitzung von „Asemwald intern“, der eigenen Zeitung der Wohnanlage.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Die "Chaoshäuser" von Stuttgart-Degerloch

Es gibt Ärger mit zwei Häusern in einem gut bürgerlichen Stuttgarter Viertel. Arme Menschen aus Ländern wie Rumänien, Bulgarien, Polen und Ungarn hatten in den beiden Häusern Unterschlupf gefunden. Nicht gerade zur Freude der deutschen Nachbarn. Denn die klagten seitdem über nächtliche Ruhestörung, bettelnde Menschen und viel Müll, der sich seit Monaten vor den Häusern ansammelt.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Sicher unterwegs mit dem E-Bike

Durch Corona haben viele Menschen das Radfahren wieder für sich entdeckt. Viele haben sich auch ein neues Fahrrad gegönnt, dann oft gleich ein E-Bike. Leider gibt es immer häufiger schlimme Unfälle mit E-Bikes. Warum passiert so schnell etwas, wenn wir mit dem Pedelec unterwegs sind? Wie können wir Unfälle vermeiden?  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

S21-Erinnerungen an den "Schwarzen Donnerstag"

Der 30. September 2010 ging als "Schwarzer Donnerstag" in die Geschichte Baden-Württembergs ein. Begonnen hatte der Tag mit einer Schüler-Demonstration gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21. Wir haben mit einem Schüler gesprochen, der den Polizeieinsatz im Stuttgarter Schlossgarten hautnah erlebt hat. Brendan Kohlhepp. Auch er wurde vom Wasserwerfer getroffen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Waldgerechtigkeit in Erlenbach-Binswangen

Fichten, Tannen, Buchen, Douglasien, Kiefern - Erlenbach hat ganz schön viel Holz vor den Hütten -| und eine Tradition, die fast keiner kennt: Waldgerechtigkeit.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN