STAND
AUTOR/IN

Wenn einer mit einem ferngesteuerten, ausgestopften Uhu einen Mäusebussard fangen will, dann muss das Wolfgang Fiedler sein – das Vogelforscher-Urgestein im Max-Planck-Institut Möggingen mit manchmal ungewöhnlichen Methoden. Sein Hauptaugenmerk gilt allerdings den Störchen, sie faszinieren ihn seit seiner Kindheit. Hunderte hat er besendert und beim Beobachten helfen ihm auch Laien – also sogenannte Bürgerwissenschaftler, einfach per App.

Mehr von den Tierforschern am Bodensee

Möggingen

Die Tierforscher vom Bodensee: Die Imaging Scheune

Früher ein Stall, heute ein High-Tech-Studio: In der Imaging Scheune nehmen die Verhaltensbiologen vom Max-Planck-Institut in Möggingen mit modernster Technik Tierbewegungen auf. Tauben zum Beispiel, aber auch Insekten. Faszinierende Bilder, die zeigen können, wie Tiere kommunizieren. Ein bisschen Hollywood im kleinen Möggingen , "Möggiwood" sozusagen.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Möggingen

Projekt Icarus: Wenn Amseln Daten ins All schicken

Amseln vom Bodensee, verbunden mit dem Weltall: Das gibt es wohl nur bei DEM Vorzeigeprojekt des Max-Planck-Instituts, Icarus. Tausende Tiere auf der ganzen Welt haben die Forscher besendert, um mehr über deren Verhalten zu erfahren. Eine eigene Antenne auf der ISS sammelt die Daten und schickt sie nach Möggingen. Die ersten Daten von Icarus-Amseln zeigen erstaunliches: Die Vögel sind regelrechte Navigationsgenies.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Die Tierforscher vom Bodensee: Fliegen für die Forschung

Wer Vögel und andere Flugtiere verstehen will, der muss auch selber in die Luft gehen. Das sagt zumindest Martin Wikelski, Direktor des Max-Planck-Instituts. Also macht er genau das – und zwar im instituts-eigenen Kleinflugzeug. Hoch über dem Bodensee sammelt er zum Beispiel Daten von besenderten Fledermäusen ein. Am Boden verhelfen diese dann Dina Dechmann und Lara Keicher zu spektakulären Erkenntnissen über die bedrohten Fledertiere.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Möggingen

Die Tierforscher vom Bodensee: Katze Luna ist im Auftrag der Wissenschaft unterwegs

Bislang waren Luna und Charly einfache Hauskatzen. Jetzt sind sie im Auftrag der Forschung unterwegs: In ihren Halsbändern sind Chips eingebaut, die Bewegungs- und GPS-Daten speichert. Mit den sogenannten Cattrackern will das Max-Planck-Institut für Verhaltensbiologie in Möggingen herausfinden, was Katzen tun, wenn sie draußen unterwegs sind. Auch "ganz normale" Katzenbesitzer sollen bald mitmachen können.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN