Cassoulet (Foto: SWR, SWR -)

Essgeschichten

"Schwäbisches" Cassoulet

STAND
KOCH/KÖCHIN
Birgitt & Michael Balser, Blog "Die Kochpsychiater"

Zutaten:

3 Dosen weiße Bohnen z. B. Cannellini (ca. 750 g Abtropfgewicht)
250 g durchwachsener Speck mit Schwarte
3 kleine Zwiebeln
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
2 kleine Schweinshaxen, gepökelt, gebraten und halbiert
250 g Entenschmalz
2 Karotten
3 Knoblauchzehen
200 g Tomatenmark
1 l Entenfond
1 Bouquet garni (Lorbeer, Thymian, glatte Petersilie, Sellerie)
2 Hühnerschlegel
2 Bauernbratwürste
50 g trockene Brotbrösel
neutrales Öl


Die Bohnen zusammen mit der halben fein geschnittenen Zwiebel, der abgeschnittenen Schwarte des geräucherten Specks und dem Lorbeerblatt sanft erhitzen und leicht salzen.

Speck würfen und in einem zweiten Topf mit einem Esslöffel Öl anbraten. Restliche kleingehackte Zwiebel dazugeben und glasig dünsten. Karotten und Knoblauch fein gewürfelt dazu geben. Mit dem Entenfond aufgießen, Tomatenmark einrühren. Das Bouquet garni und die Schweinshaxen hinzufügen. Alles 45 Minuten simmern. Danach zur Seite stellen.Mit Pfeffer und vorsichtig mit Salz abschmecken.

Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober-Unterhitze) vorheizen.

In der Zwischenzeit die Hühnerschlegel am Gelenk trennen. Die vier Teile im erhitzen Entenschmalz leicht simmernd ca. 30 Minuten confieren (garen).

Die Bauernbratwürste in 4-5 cm große Stücke schneiden und in Entenschmalz rundum anbraten. Herausnehmen und im Rest des Bratfettes die Brotbrösel schwenken.

In eine ausreichend große Auflaufform zuerst die Hälfte der Bohnen auf dem Boden verteilen. Die Schwarte vorher entfernen. Hühnchen und Schweinshaxen darauf verteilen und mit dem Rest der Bohnen bedecken. Die Würstchenstücke darauf verteilen und leicht eindrücken.

Die Hälfte der Tomatenbrühe angießen. Die Brösel darübergeben.

Im Backofen ca. 45 Minuten garen. Bei Bedarf Brühe nachgießen, denn das Gericht sollte eine cremige Konsistenz haben.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Birgitt & Michael Balser, Blog "Die Kochpsychiater"