Zucchinispaghetti (Foto: SWR)

Zucchini-Spaghetti mit Paprika-Tomaten-Pesto

Zutatenliste:

  • 100 g Cashewkerne
  • 2 rote Paprika
  • 900 g Cherrytomate
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Basilikum
  • 100 g frischer Parmesan
  • 2 EL Balsamico
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Fleur de Sel
  • 3 Zucchini
  • Etwas Olivenöl
  • 60 g Parmesan

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad/Gasherd: Stufe 2–3) vorheizen. Die Cashewkerne in Wasser einweichen, bis das Gemüse gegart aus dem Ofen kommt.

Die Paprika waschen, in Hälften schneiden und die Kerngehäuse entfernen. Paprikahälften mit der Schale nach unten auf ein Backblech legen. Auch die Tomaten waschen und im Ganzen ebenfalls auf dem Blech verteilen. Dann die Knoblauchzehen mit der Schale in Backpapier wickeln und mit auf das Blech legen. Das Gemüse 45 Minuten im Ofen garen.

In der Zwischenzeit Zucchini putzen, waschen und trockenreiben. Die Zucchini mit einem Spiralschneider in feine Gemüsespaghetti schneiden. Den Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Einige Blättchen zum Garnieren beiseitelegen. Die gegarten Knoblauchzehen vom Blech nehmen aus dem Backpapier wickeln und schälen.

Cashewkerne abtropfen lassen. Den Parmesan grob reiben. Tomaten und Paprika aus dem Ofen nehmen und mit Knoblauch, Basilikum, etwa 2/3 vom Parmesan und Balsamico in einen großen, hohen Mixbecher geben und fein pürieren. Mit Cayennepfeffer und Fleur de Sel abschmecken.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Gemüsespaghetti darin kurz anschwenken. Zum Schluss das Pesto und die Gemüsespaghetti vorsichtig mischen, mit wenig Olivenöl beträufeln und mit dem übrigem Parmesan und Basilikumblättern garniert anrichten.

KOCH/KÖCHIN
STAND