Blick über die Schwäbische Alb bei Beuron (Foto: imago stock&people -)

Reise durch 40.000 Jahre Landesgeschichte Familie Dupont auf Alb-Traumtour

Einmal mit der ganzen Familie einen Wohnmobil-Urlaub machen, bevor die Kinder zu groß sind und nicht mehr mit möchten - das war der Traum von Frank und Marina Dupont aus Hockenheim. Und jetzt sind sie unterwegs auf der Landesschau Alb-Traumtour quer über die Schwäbische Alb.

Geschichtsbegeistert

Für die begeisterten Geocaching-Spieler ist die Schwäbische Alb ein perfektes Urlaubsziel, das der Familie bisher noch gefehlt hat. Außerdem sind Mutter und Tochter Geschichtsfans. Während Mama Marina besonders am Altertum interessiert ist, begeistert Tochter Estelle vor allem das Mittelalter und der Kostümierungs-Aspekt. Vater Frank fährt gerne Motorrad und taucht in seiner Freizeit. Sohn Paul spielt Bass, wenn er nicht gerade als Segelflieger durch die Lüfte gleitet.

Beste Voraussetzungen also, um vom 27. Juli bis zum 4. August jeden Tag ein anderes spannendes und aktives Programm in den schönsten und geschichtsträchtigsten Orten der Alb zu erleben.

Was die Familie Dupont erleben wird:

  • Bauen wie im Mittelalter: Familie Dupont hilft mit auf der mittelalterlichen Klosterbaustelle Campus Galli.
  • Leben wie die alten Kelten: Sie tauchen ein in die fantastische Welt der Höhlensiedlung Heuneburg.
  • Fühlen wie ein Steinzeitmensch: Sie erforschen Höhlen und Kunst aus der Eiszeit - ein UNESCO-Welterbe.
  • ... und viele weitere Abenteuer, die wir aber noch nicht verraten wollen.

Dabei ist unsere Familie aber nicht nur mit dem Wohnmobil unterwegs, sie probieren zudem die verschiedensten Transportmittel aus - zu Land, zu Wasser und in der Luft. Tierisch wird es dabei auch.

Wir wünschen den Duponts viel Spaß bei ihrer "Mission" und werden die Erlebnisse und Abenteuer der Familie natürlich in der Landesschau begleiten.

STAND