Ausflugstipps 11 Dinge, die Sie im Nordschwarzwald gemacht haben müssen

Ausflugstipps 11 Dinge, die Sie im Nordschwarzwald gemacht haben müssen

Schwarzenbachtalsperre von Oben (Foto: Imago, Imago)
1. BESUCH DER SCHWARZENBACHTALSPERRE: Nur weil man im Schwarzwald ist, muss es nicht gleich der Titisee oder der Schluchsee sein. Der Staudamm der 1926 erbauten Schwarzenbachtalsperre ist zu jeder Jahreszeit beeindruckend. Jetzt im Herbst leuchtet der Wald um den klaren See in den schönsten Farben. Im Sommer kann man sich ein kleines Tretboot mieten, oder einfach direkt zum Schwimmen gehen. Nach Überquerung des Staudamms führt ein beschilderter Wanderweg am See entlang. Imago Imago
2. SPAZIERGANG IN EINEM MOOR: Ein abgelegenes Hochmoor ist der perfekte Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Das Wildseemoor liegt mitten im Wald ganz in der Nähe von Kaltenbronn. Hier führt ein Holzweg durch die urwaldhafte Moorlandschaft. Das Hochmoor bei Kaltenbronn liegt bei über 900 Metern und steht bereits seit 60 Jahren unter Naturschutz. Imago Imago
3. ALPIRSBACHER BRAUWELT: Ein Muss für alle Freunde des Bieres, denn in Alpirsbach brauten die Mönche schon vor 900 Jahren den Gerstensaft. Das Brauereimuseum führt durch die Geschichte und Gegenwart der Braukunst und in der Kloster-Destille wird die Veredelung von Bier zu Hochprozentigem erklärt. Imago Imago
4. BAUMWIPFELPFAD BAD WILDBAD: So haben Sie den Schwarzwald noch nicht erlebt: Auf einer Gesamtlänge von 1.250 Metern und in einer Höhe von bis zu 40 Metern führt ein Holzsteg über den Waldboden. Neben informativen Tafeln zum Wald, ist es der bloße Ausblick über die Baumwipfel, der Groß und Klein zum Staunen bringt. Der Höhepunkt des Naturpfads ist die Besteigung der Holzspirale.
5. BIKEPARK BAD WILDBAD: Wenn man schon dem Baumwipfelpfad einen Besuch abstattet, lohnt es sich, einmal beim Bikepark direkt nebenan vorbeizuschauen. In rasantem Tempo fahren wagemutige Action-Fans steile Strecken mit Mountainbikes und BMX-Rädern ab. Schon beim Zusehen kann man feuchte Hände bekommen.
6. BESUCH IM NATIONALPARK SCHWARZWALD: Ein 10.063 Hektar großes Stück Schwarzwald wurde am 1. Januar 2014 zum ersten Nationalpark Baden-Württembergs. In unserer hektischen, lauten Welt ist der Nationalpark Schwarzwald ein Ort der Ruhe und der wilden Natur. picture alliance / dpa
7. SPAZIERGANG ZU DEN GEROLDSAUER WASSERFÄLLEN: Die Geroldsauer Wasserfälle sind zu jeder Jahreszeit ein Naturschauspiel. Die Wassermassen stürzen bis zu neun Meter tief über den Bühlertalgranit. Im Herbst steht der Wald in voller Farbenpracht, während man im Sommer durch ein romantisches Meer aus Rhododendronblüten wandert. Ulrich Fleig
8. WANDERPAUSE IM SCHNAPSBRUNNEN: Im Schwarzwald sind vielerorts die berühmt-berüchtigten Schwarzwälder Schnapsbrunnen zu finden, wie zum Beispiel in der Umgebung von Sasbachwalden. Im eiskalten Quellwasser liegen die unterschiedlichsten Obstbrände. Gegen eine kleine Spende kann man sich bei einer Wanderung mit dem Feuerwasser von Innen wärmen. Prost! Imago Imago
9. GENGENBACHER ALTSTADT: Am westlichen Rand des Nordschwarzwaldes liegt das beschauliche Städtchen Gengenbach. Was viele nicht wissen: Hier in der Altstadt wurde eine Szene für den Film ''Charlie und die Schokoladenfabrik'' gedreht. In diesem Blockbuster spielten unter anderem Stars wie Johnny Depp und Helena Bonham Carter mit. Anne Görler
10. FLUSSBETTWANDERUNG: Verschiedene Veranstalter bieten in der Nähe von Raumünzach Flussbettwanderungen entlang der Murg an. Was nach einem ruhigen Vormittag klingt, entpuppt sich schnell als ausgewachsenes Abenteuer. Je nach Anbieter ist ein Einstieg in das Flussbett nur per Abseilen von einer Brücke möglich und im Flussbett liegen keine Kiesel, sondern meterhohe Felsen, über die man klettern muss. Imago Imago
11. SCHWARZWÄLDER KIRSCHTORTE ESSEN: Diesen schmackhaften Klassiker darf man keinesfalls auslassen! Man stelle sich einen knusprigen, dünnen Mürbeteigboden, saftigen Schokoladen-Biskuit, eine Lage eingedickter Sauerkirschen und jede Menge Schlagsahne vor und garniere das Ganze mit Schokoladenraspeln. Wer kann hier widerstehen? Pressestelle Pixabay
STAND