STAND
AUTOR/IN

Mit außergewöhnlichen Menschen gehen wir auf Entdeckungsreise zu den Wunderwelten der Natur. Wir erleben hautnah die  atemberaubenden Landschaften Europas im Wandel der Jahreszeiten. Der Herbst verlässt langsam die nördliche Erdhalbkugel, der Winter steht vor der Tür.

Die Tage werden immer kürzer und die prächtigen Farben der Bäume sind verschwunden. Nur noch einzelne, braune Blätter tänzeln im kalten Wind über Wiesen und Waldböden. Es wird kalt in Mitteleuropa. Zwar lassen Anfang Dezember Schnee und Eis in weiten Teilen Europas noch auf sich warten, doch allmählich breitet sich der Winter aus.

Ingo Nitschke und seine Huskys halten auf ihrer Wetterstation auf dem Brocken im Harz Ausschau nach dem ersten Schnee, dem die Schlittenhunde und ihr Herrchen mit großer Freude entgegenblicken.

Eine Gruppe Menschen im Gänsemarsch mit Schneeschuhen am Berg unterwegs (Foto: SWR, LMA/Gebrüder Beetz Filmproduktion -)
Das GBF-Filmteam begleitet den Bergführer Kurt Ortler durch die Südtiroler Alpen. LMA/Gebrüder Beetz Filmproduktion -

In sehnlicher Erwartung nach der weißen Pracht befindet sich auch Skilehrer Ivan Piani in den Südtiroler Alpen. Pünktlich zu Weihnachten, so hofft er, sollen die Berge ein weißes Kleid tragen und nicht mehr auf Kunstschnee angewiesen sein. In der französischen Haute-Provence findet für Jean-Luc Bénard im Dezember die Hochsaison der Trüffelernte statt.

Zur gleichen Zeit verarbeitet Obstbauer Jörg Geiger in der Schwäbischen Alb die ersten Eisfrüchte des Jahres zu seinem ganz besonderen Obstbrand.

Mann prüft den Geruch von Obstbrand (Foto: SWR, LMA/Gebrüder Beetz Filmproduktion -)
Jörg Geiger unterzieht auf der Schwäbischen Alb seinen Obstbrand einer fachmännischen Qualitätskontrolle. LMA/Gebrüder Beetz Filmproduktion -

Als endlich der erste Schnee die Landschaften bedeckt, beginnt die Arbeit für Manuel Mayrl bei der Südtiroler Bergrettung.

 

STAND
AUTOR/IN