STAND
AUTOR/IN

Der Lechweg

Der Lechweg folgt dem letzten Wildfluss der nördlichen Alpen durch drei Regionen. Er beginnt im schroffen Lechquellengebirge in Vorarlberg, schlängelt sich über Hochweiden bis hinunter ins Tiroler Lechtal. Nach einer Woche endet er in der Stadt Füssen, im Allgäu. Ein alpiner Weg, der bequem zu wandern ist.

Am Formarinsee beginnt für Bradley Mayhew eine Wanderung in die Kultur und Geschichte der Alpen. Dabei begleitet ihn Sandra Strolz, eine waschechte Lechtalerin. Der Lech, ein Nebenfluss der Donau, ist zu Beginn der Wanderung ein Bächlein, mit jedem Wandertag wird er mächtiger. Hinter Lech am Arlberg, einem mondänen Skiurlaubsort, verlässt der Lechweg den Fluss und steigt die Almen hinauf. Im 14. Jahrhundert zogen die Walser aus dem Wallis, heute ein Kanton der Schweiz, an den Lech und brachten die Weidewirtschaft mit. Noch immer prägen ihre Holzhäuser und Weiden das Lechtal.

Wanderlust! Der Lechweg

Mann und Frau mit Rucksäcken auf Wanderweg unterwegs (Foto: SWR, SWR/LMA - Along Mekong Productions)
Sandra Strolz ist Marketing-Expertin, sie begleitet Bradley Mayhew auf dem Lechweg. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Zwischendurch hat Bradley Gelegenheit zum Schluchteln, zum Wildwasserschwimmen. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Filmteam und Schluchtelgruppe am Lechweg. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Die Fassadenmalereien zeigen meistens den Namensheiligen des Hausherrns. Die Malerei wurde aus Italien übernommen. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Das Edelweiß ist ein Symbol der Alpen und riecht nach Moschus. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Der Edelweiß-Sirup ist die Grundlage für eine Lechtal-Limonade. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Sandra ist waschechte Tirolerin, in Weißenbach zeigt sie Bradley ihre Arbeitsstätte. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Roland Wolf ist Sandras Chef, er stellt Brillen aus Holz her. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Bradley probiert eine Brille von Roland Wolf. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Sandra und Bradley mit Caroline Winklmair vom Naturpark Tiroler Lech SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Instrumentenbauer Urs Langenbacher und Bradley Mayhew. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Der Lechweg ist nur im Sommer ganz begehbar. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Blumenidyll am Lechweg. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen
Sandra und Bradley beim Wandern am Lechweg. SWR/LMA - Along Mekong Productions Bild in Detailansicht öffnen

Sandra und Bradley begleiten einen Käser von der Alm hinunter ins Dorf Steeg, wo er Heumilch zu Bergkäse veredelt. In Holzgau lernen sie Lüftlmalerinnen kennen, die Heiligenbilder auf Hausfassaden restaurieren, in der Nähe des Dorfes Bach stoßen sie auf eine Edelweißplantage und dürfen eine frische Lechtal-Limonade probieren. Am Lechzopf greift der Lech weit auf das Land über und bildet wie geflochten aussehende Kieselbänke. Die Wanderer lernen Biologin Caroline kennen, die am Ufer nach einer schnarrenden Heuschrecke mit roten Flügeln sucht. Das seltene Insekt findet sich nur noch an unverbauten Flüssen wie dem Lech.

Vorbei an Mooren, Seen und Burgen, passiert der Lechweg den Talkessel von Reutte, um im Wald das deutsche Allgäu zu erreichen. Nach 125 Kilometern trennen sich am Lechfall in Füssen die Wege. Bradley macht einen Abstecher in die Altstadt von Füssen. Dort baut ein Kunsthandwerker noch Geigen und Lauten, wie im 16. Jahrhundert.

STAND
AUTOR/IN