Dakar - Westafrika im Aufbruch

Dakar - Westafrika im Aufbruch

Stadtansicht Dakar vom Meer aus gesehen (Foto: SWR, SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert)
Dakar, die Hauptstadt des Senegal liegt an der westafrikanischen Atlantikküste. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Das Zentrum Dakars auf der Halbinsel Cap Vert. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Ngor, eines der ältesten Viertel Dakars liegt direkt am Wasser. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Die Atlantikküste Dakars zählt zu den besten Surfrevieren der Welt. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
In Dakars Viertel Ngor leben die Menschen vom Fischfang und vom Tourismus. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Fischhändler transportieren ihre Ware auf Bollerwagen, die von Pferden gezogen werden. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Matador, einer der bekanntesten Rapper des Senegal. Seine Texte sind politisch, die Musik ist rau. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Graffiti: Alltagsszenen, Tags, und immer wieder politische Botschaften gebendem Waschbeton Farbe. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Vor ein paar Jahren gründete der Graffitikünstler Madzoo ein Sprayer-Kollektiv. Heute sind sie zu zwölft. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
An der Corniche liegen langgezogene Sandstrände. Am Nachmittag,wenn es kühler wird, füllen sie sich. Zeit für sportliche Aktivitäten. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Eines der ältesten Viertel von Dakar heißt Ngor. Die Menschen leben vom Fischfang. Das Meer vor Ngor ist nicht ungefährlich, es gibt Felsen und starke Strömungen. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Zum Fischfang fahren die Männer mit den schmalen Pirogen hinaus. Der größte Fischmarkt befindet sich im Stadtviertel Yoff. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Auf den Fischmärkten verkaufen die Frauen den Fisch, den ihre Männer gefangen haben. Alles, was mit Geld zu tun hat, geht durch die Hände der Frauen. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Auf den quirligen Märkten von Dakar wird leider viel Billigware aus China gehandelt. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Dakar entstand ab Mitte des 19. Jahrhunderts. 1902 wurde die Stadt Verwaltungszentrum von Französisch-Westafrika, doch seit der Unabhängigkeit 1960 sind die Spuren der Kolonialzeit nach und nach aus dem Stadtbild verschwunden. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Ringen ist Nationalsport. Trainiert wird gerne in den Dünen, da bei Wettkämpfen auf Sand gekämpft wird. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Giga ist ein junger Ringkampfsportler. Seine Trainingsgeräte baut er sich selbst. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Die Straßentanz- und Hip Hop-Szene Dakars mag klein sein, aber sie unterscheidet sich kaum von der Jugendkultur in Städten wie Paris oder L.A. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Cedric betreibt mit Freunden ein mobiles, mit Hilfe eines Fahrrads betriebenes Kino. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Die Dakar vorgelagerte Insel Gorée, heute Weltkulturerbe SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
Richard Mbengue kümmert sich um die Gärten der Insel Goree. Auch um einen kleinen Park, der zurückgeht auf den französischen Naturforscher Michel Adanson. SWR/Filmquadrat.dok - Rolf Lambert
STAND