STAND
KOCH/KÖCHIN

Weihnachtliche Vorspeise mit Räucherfisch für 2020 von Simon Tress. Das Besondere an der Vorspeise: Sie ist genial einfach und unfassbar köstlich.

Zubereitung

Für das Carpaccio:

  • 2 Knollen Rote Bete (rot und geringelt)
  • 4 Möhren (mittelgroß)
  • 1 Fenchelknolle
  • 4 EL Balsam- oder Weißweinessig
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Honig
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Tatar:

  • 300 g Forellenfilet, geräuchert
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 8 Walnusskernhälften
  • 2 Essiggürkchen, klein
  • 2 TL Gurkenwasser
  • 150 g Créme fraîche
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Salat:

  • 100 g Feldsalat
  • 2 Schalotten
  • 2 Kartoffeln, gekocht
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 6 EL Balsam- oder Weißweinessig
  • 1 EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

1. Die Beten, Fenchel und Möhren putzen, bzw. schälen und in hauchdünne Scheiben hobeln. Die Möhre längs hobeln.

2. Essig, Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer verrühren und das Gemüse damit marinieren. Abdecken und ca. 15 Minuten ziehen lassen.

3. Für das Tatar die Haut vom Forellenfilet abziehen. Die Filets grob zerkleinern und in eine Schüssel geben. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Walnüsse hacken. Gürkchen fein würfeln.

4. Créme fraîche, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Gurkenwasser verrühren. Zum Forellenfilet geben und gut verrühren. Gürkchen untermischen, abdecken und kühlen.

5. Den Feldsalat putzen abbrausen und trocken schütteln. Schalotten abziehen und sehr fein würfeln. Kartoffeln durch eine Presse drücken.

6. Schalotten, Kartoffeln, Öl, Brühe, Essig, Senf, Salz und Pfeffer in einem Topf kurz erhitzen, bis sich die Kartoffel in der Flüssigkeit gelöst hat. Abkühlen lassen.

7. Schnittlauch und Nüsse unter das Tatar mischen und abschmecken. Das marinierte Gemüse auf Tellern anrichten. Feldsalat darauf verteilen. Abgekühltes Kartoffeldressing darüber träufeln. Mit dem Forellentatar anrichten und servieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN