STAND
KOCH/KÖCHIN

Hannes Weber hat ein Herz für Waffeln - da kann keiner widerstehen. Hier eine Variante mit Schokoladenmousse und Waldbeeren. Hm, köstlich!

Für das Schokomousse:

  • 400 g Sahne
  • 80 g Kuvertüre, dunkel

Für den Waffelteig:

  • 100 g Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Bio-Zitrone, der Abrieb davon
  • etwas Zimt
  • 2 Eier (Größe S)
  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 160 g Sahne
  • 100 ml Milch

Für die Waldbeeren:

  • 20 g Zucker
  • 200 g Waldbeeren, tiefgekühlt
  • Puderzucker

Waffeln (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Für ca. 10 Stück

1. Am Vortag: Für das Schokomousse die Sahne aufkochen. In die kochende Sahne die Kuvertüre geben und so lange rühren bis sie sich aufgelöst hat. Die fertige Schokomousse abkühlen lassen und mindestens eine Nacht im Kühlschrank kaltstellen. Danach die kaltgestellte Schokomousse leicht anfrosten und mit den Rührbesen des Handrührgeräts aufschlagen.

2. Am Tag selbst: Für den Waffelteig die Butter mit dem Zucker, dem Salz, der Vanille, der Zitronenschale, dem Zimt mischen. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl und das Backpulver unter die Masse heben. Zuerst die Sahne und dann die Milch unterrühren und nicht zu lange kneten. Den Teig eine Stunde quellen lassen.

3. Für die Waldbeeren den Zucker karamellisieren lassen. Die tiefgefrorenen Waldbeeren dazugeben und kurz köcheln lassen.

4. Die Waffeln im Waffeleisen ausbacken, mit der Schokomousse und den Waldbeeren anrichten und mit Puderzucker bestäuben.
Tipp: Die Waldbeeren können auch vor dem Servieren mit 40 ml Waldbeerenlikör abgeschmeckt werden.

STAND
KOCH/KÖCHIN