STAND
KOCH/KÖCHIN

Tomaten sind in der Küche vielseitig einsetzbar. Rainer Klutsch kombiniert das Fruchtgemüse mit Mürbeteig und Kräuter-Frischkäse.

Für die Mürbeteigböden:

  • 250 g Mehl
  • 2 Prisen Salz
  • 125 g Butter, kalt, in Stückchen
  • 1 Ei (Größe M)

Für den Belag:

  • 6 Flaschentomaten
  • 1 Stiel Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Zucke, braun
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Stiel Liebstöckel
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 0,5 Bio-Zitrone
  • 300 g Frischkäse (z. B. Schafs- oder Ziegenfrischkäse)
  • 4 Stiele Basilikum

Außerdem:

  • 4 kleine (Ø ca. 12 cm) Tarteförmchen, möglichst mit Lift-off-Boden, evtl. 2 Förmchen mehr
  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte oder Backgewichte zum Blindbacken

Tomatenquiche (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für den Mürbeteig Mehl und Salz in einer Rührschüssel mischen. Butter in Stückchen und Ei zugeben und alles rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Teig zu einer flachen Scheibe formen, ca. 30 Minuten kühlen.

2. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Förmchen mit Butter ausfetten. Mürbeteig auf wenig Mehl ca. ½ cm dünn ausrollen. Die Formen damit auslegen und dabei einen Rand hochziehen. Böden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

3. Den Teig mit passend zugeschnittenen Backpapierstückchen belegen und mit Hülsenfrüchten oder Backgewichten zum Blindbacken beschweren.

4. Die Böden im heißen Backofen etwa 10 Minuten vorbacken. Formen aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen. Backpapier und Hülsenfrüchte vorsichtig abheben.

5. Die Böden dann weitere 5–10 Minuten goldbraun und knusprig fertig backen.

6. Böden in der Form kurz abkühlen lassen, dann auslösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

7. Währenddessen für den Belag Tomaten waschen, putzen und längs in etwa 3-4 cm breite Scheiben schneiden. Kerne entfernen. Rosmarinnadeln abzupfen und hacken.

8. Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln. Knoblauch und Öl verrühren.

9. Knoblauchöl in einer Pfanne erhitzen. Tomatenscheiben mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen und gleichmäßig in der Pfanne verteilen (evtl. braucht es zwei Durchgänge, denn die Tomaten sollten nicht übereinanderliegen. Tomaten darin bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten schmoren und gelegentlich vorsichtig wenden. Rosmarin zum Schluss zugeben und mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

10. Petersilie und Liebstöckel abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Kräuterblättchen fein schneiden. Schnittlauch abbrausen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

11. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und etwas Schale fein abreiben. Zitronenschale, Frischkäse, etwas Salz und Pfeffer verrühren. Die Kräuter unterrühren.

12. Zum Servieren Kräuter-Frischkäse auf die vorbereiteten Böden verteilen und glattstreichen. Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Die Tomatenscheiben auf den Quiches verteilen, Basilikum überstreuen. Die Quiches sofort servieren.

Tipp: die Kerne entweder pürieren und für ein Salatdressing verwenden oder ohne Fett in einer Pfanne schmoren und dann pürieren. Zum Schluß die Tomaten damit bestreichen.

STAND
KOCH/KÖCHIN