Tiramisutorte (Foto: SWR)

Rezepte

Tiramisutorte

STAND
REZEPTAUTOR/IN

Die große Beliebtheit von Tiramisu teilt auch Konditormeisterin Claudia Hennicke-Pöschk und hat deshalb aus dem Dessert eine Torte kreiert. Das Rezept für die Tiramisutorte mit saftigem Biskuitboden und luftiger Mascarponemousse ist eine sehr gelungene Weiterentwicklung. Wunderbar aromatisch durch Espresso, Amaretto, und Kakao. Die aktuelle Erntezeit der Birnen ist mit der Birnenfüllung aufgenommen.

Zutaten

Für die Birnenfüllung:

  • 4 Blatt Gelatine, weiß
  • 500 g Birnen (sehr reif)
  • 250 ml Birnensaft
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 1 EL Speisestärke

Für den Biskuit:

  • 100 g Weizenmehl (Type 405)
  • 90 g Speisestärke
  • 10 g Backkakao
  • 2 TL Espressopulver, lösliches
  • 2 EL Wasser, heißes
  • 5 Eier (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Wasser, kaltes
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pck. Vanillezucker

Für die Mascarponemousse:

  • 6 Blatt Gelatine, weiß
  • 200 g Schlagsahne
  • 4 Eigelb (Größe M)
  • 150 g Zucker
  • 2 EL Amaretto
  • 500 g Mascarpone

Für die Espressomischung:

  • 300 ml Espresso
  • 40 g Zucker
  • 60 ml Amaretto

Für die Garnitur:

  • etwas Kakaopulver zum Bestäuben
  • einge Mokkabohnen oder Schokoladendekor

Außerdem:

  • 1 Tortenring (Ø 26 cm)
  • 1 Springform (Ø 26 cm)
  • Klarsichtfolie
  • Backpapier für die Form
  • Kuchengitter

Zubereitung

Hinweis: Für 16 Stück

1. Für die Birnenfüllung die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Birnen schälen, das Kerngehäuse herausschneiden und die Birnen in kleine Würfel schneiden. Den Tortenring (∅ 26 cm) mit Klarsichtfolie einschlagen.

2. 50 ml Birnensaft, Eigelb und Stärke mit dem Schneebesen verrühren. Übrigen Saft mit Zucker aufkochen lassen.

3. Die Eigelb-Mischung zugeben und unterrühren. Aufkochen lassen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und unter Rühren darin auflösen. Anschließend Birnen zugeben und gut unterrühren.

4. Die Birnenmischung in den Tortenring füllen und abgedeckt ca. 2 Stunden kalt stellen.

5. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (∅ 26 cm) mit Backpapier auslegen.

6. Für den Biskuit Mehl, Speisestärke und Backkakao mischen. Espressopulver im heißen Wasser auflösen. Eier, Zucker, kaltes Wasser, Salz und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickschaumig aufschlagen.

7. Anschließend die Mehlmischung darauf sieben und kurz unterrühren. Etwas vom Teig mit dem Espresso verrühren, dann unter den übrigen Teig rühren.

8. Die Biskuitmasse in die Form füllen und glatt streichen. Den Biskuit in den heißen Backofen auf die mittlere Einschubleiste geben und etwa 25 Minuten backen.

9. Die Form aus dem Backofen nehmen, Biskuitboden aus der Form lösen und Boden auf ein Kuchengitter stürzen. Das Backpapier abziehen und den Biskuitboden vollständig auskühlen lassen.

10. Für die Mousse die Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen.

11. Die Eigelbe mit Zucker in eine Rührschüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes dickschaumig aufschlagen. Mascarpone mit Amaretto glatt verrühren. Eigelbmasse unterrühren. Eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und auf dem Herd bei niedriger Temperatur unter Rühren auflösen. Aufgelöste Gelatine mit etwas Schlagsahne angleichen und mit der restlichen Schlagsahne unter die Mascarponecreme heben.

12. Den Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen. Birnenfüllung aus dem Tortenring lösen. Den Tortenring um den Boden stellen.

13. Zum Tränken Espresso mit Zucker und Amaretto verrühren. Den Boden mit etwas von der Mischung gut tränken. Etwas von der Mascarponemousse darauf geben. Die Birnenfüllung darauflegen.

14. Den zweiten Boden auflegen, mit etwas von der Espresso-Mischung gut tränken und die übrige Mousse darauf verteilen. Den letzten Boden rund (∅ 22 cm) ausstechen und auf die Mascarponemousse legen. Mit restlichem Espresso-Amaretto-Mix tränken.

15. Die Torte zugedeckt im Kühlschrank 2–3 Stunden kalt stellen und fest werden lassen.

16. Zum Servieren den Tortenring lösen und abheben. Nach Belieben die Torte bereits in 16 Stücke einteilen.

17. Den oberen Boden mit Kakao bestäuben. Tortenstücke mit Mokkabohnen oder Schokoladendekor garnieren.

Noch mehr Tiramisu-Rezepte

Genießen Brombeer-Tiramisu

Das Original stammt aus Venetien, in unserer Variante mischen sich Brombeeren unter die cremig-fluffige Mascarpone.  mehr...

Rezepte Birnen-Tiramisu mit Granatapfel

Birnen-Tiramisu mit Granatapfel  mehr...

Dessert Orangen-Tiramisu Desserttörtchen

Orangen bringen fruchtige Frische in den italienischen Dessert-Klassiker und Vitamin C. So cremig und lecker. Dieser Nachtisch wird ratzfatz weggenascht sein.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
REZEPTAUTOR/IN