Tarte Tatin mit Nektarinen (Foto: SWR, SWR -)

Einfach lecker

Tarte Tatin mit Nektarinen

STAND
KOCH/KÖCHIN

Robert Schorp bedeckt die feinen Sommerfrüchte mit einer klassischen Sandmasse, die er mit Vanille und Zitronenschale aromatisiert.

Für die Nektarinen:

  • 70 g Mandelstifte
  • 500 g Nektarinen
  • 50 g weiche Butter
  • 90 g Rohrohrzucker
  • 0,5 Bio-Zitrone, Saft davon

Für den Teig:

  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Butter, weich
  • 150 g Zucker
  • 2 g Salz
  • 0,5 Bio-Zitrone, abgeriebene Schale davon
  • 3 Eier
  • 100 g Weizenmehl, Type 550
  • 60 g Weizenpuder oder Maisstärke
  • 8 g Backpulver

Hinweis: Für ca. 12 Stücke

Tarte Tatin mit Nektarinen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Eine Spring- oder Tarteform (Durchmesser 26 cm) mit Backpapier belegen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Herausnehmen und beiseite stellen.

2. Nektarinen halbieren, den Stein entfernen und in ca. 1 cm breite Schnitze schneiden. Nektarinen mit Zitronensaft beträufeln.

3. Den Boden und Rand der Form mit der Butter fetten. Anschließend mit dem Zucker ausstreuen. Nektarinenschnitze, bis auf ca. 12 Stück, gleichmäßig auf dem Zucker verteilen. Mandeln darüber streuen.

4. Für den Teig Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herausschaben. Vanillemark mit Butter, Zucker, Salz und Zitronenschale cremig rühren. Die Eier einzeln unterschlagen.

5. Mehl, Weizenpuder und Backpulver mischen, sieben und nach und nach unter die Eimasse rühren, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

6. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig über den Nektarinen verteilen. Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe).

7. Kuchen herausnehmen, abkühlen lassen und stürzen. Mit den übrigen Nektarinenschnitzen dekorieren. Nach Belieben mit Sahnetupfen, Kokosflocken, Puderzucker oder Schokoraspeln dekorieren.

Tipp: Je nach Geschmack und Jahreszeit schmeckt die Tarte Tatin auch mit Äpfeln, Birnen, Pfirsichen oder Aprikosen

STAND
KOCH/KÖCHIN