Steckrüben-Karotten-Püree mit gebratener Forelle (Foto: SWR)

Rezepte

Steckrüben-Karotten-Püree mit gebratener Forelle

STAND
KOCH/KÖCHIN
Rainer Klutsch

Rainer Kutsch macht ein Püree aus Karotten und Steckrüben. Das Wintergemüse wird mit Lorbeer und Wacholder fein gewürzt. Dazu gibt es schonend gebratene Forellenfilets, mit einem Honig-Meerrettich-Dip.

Zutaten

Für das Püree:

  • 1 kg Steckrübe
  • 400 g Karotten
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 2 EL Rapsöl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderkörner
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 30 g Butter

Für den Fisch:

  • 4 Forellen, küchenfertig, mit Haut
  • 4 EL Rapsöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 Stiele Rosmarin 
  • 2 EL Butter

Für den Honig-Meerrettich-Dip:

  • 4 Stiele Dill
  • 200 g saure Sahne
  • 1 EL Honig
  • 3 TL Meerrettich aus dem Glas
  • 0,5 TL Biozitrone, Saft und Schale davon
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung

1. Für das Püree Steckrübe und Karotten putzen, schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Schnittlauch abbrausen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden.

2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig andünsten.

3. Steckrüben und Karotten zufügen und ca. 2 Minuten andünsten.

4. Gemüsebrühe, Lorbeerblatt und Wacholderkörner zugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und alles ca. 15-20 Minuten weich garen.

5. Für den Dip Dill abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden.

6. Saure Sahne, Honig, Meerrettich, Zitronensaft und -schale verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dill unterrühren und bis zum Servieren kalt stellen.

7. Inzwischen die Forelle filetieren, die verbliebenen Gräten mit einer Grätenzange sorgfältig ziehen. Die Filets nach Belieben in Portionen teilen.

8. Für das Püree das Gemüse pürieren oder stampfen. Butter unterrühren und abschmecken.

9. Für den Fisch Öl in einer Pfanne erhitzen. Filets mit Salz und Pfeffer würzen, zunächst auf der Fleischseite kurz anbraten, dann auf die Hautseite wenden. Fisch auf dieser Seite bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten fertig braten.

10. Rosmarin abbrausen, trockenschütteln und grob zerzupfen. Rosmarin und Butter zu den Filets in die Pfanne geben. Mit einem Löffel die geschmolzene, aromatisierte Butter während des Bratens über das Filet träufeln.

11. Schnittlauch und Püree mischen. Mit den Forellenfilets anrichten und servieren.

Tipp: Wer keine Steckrübe bekommt oder mag, ersetzt die Rübe durch Knollensellerie

Tipp: Das Essen kann, nach Belieben noch mit Röstzwiebeln bestreut werden. Dafür 2 Zwiebeln fein würfeln und in neutralem Öl (Raps oder Sonnenblumen) goldgelb und knusprig braten Zwiebeln auf Küchenpapier abtropfen lassen und über Fisch oder Püree streuen. Übrige Zwiebeln im Bratöl, luftdicht verschlossen aufbewahren. Die Röstzwiebeln halten sich im Kühlschrank mehrere Wochen.

Noch mehr Steckrübenrezepte

Rezepte Karotten-Steckrüben-Suppe

Diese vegetarische Suppe ist ein toller Seelenwärmer an kalten Tagen!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Seelenwärmer Steckrübeneintopf mit Huhn

Wer ein schlechtes Image hat, kann nur positiv überraschen. Martin Gehrlein kombiniert die Steckrübe mit Äpfeln und Hühnchen zu einem unwiderstehlichen Eintopf.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Kochen Steckrübengnocchi mit Zitrone

Eva Eppard hat eine Schwäche für die italienische und deutsche Gerichte. Daher kombiniert sie ihre Vorlieben und serviert eine ebenso raffinierte wie köstliche Kombination. So verfeinert sie die eleganten Gnocchi mit der bodenständigen Steckrübe.  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN
Rainer Klutsch