STAND
KOCH/KÖCHIN

Zutaten

  • 1/2 Vanilleschote
  • 240 g Butter
  • 180 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Ei (Größe M)
  • 470 g Mehl (Type 405)
  • 60 g Mandelgrieß
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronensaft
  • 500 g Rollfondant, weiß
  • Rollfondant rot und schwarz

Zubereitung

1. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Vanilleschote der Länge nach mit einem Messer halbieren und mit dem Messerrücken das schwarze Vanillemark aus den Hälften herauskratzen.

2. Für den Mürbeteig die Butter, den Puderzucker, das Vanillezucker und das Vanillemark in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen verkneten. Die beiden Eier zur schaumigen Masse geben und ebenfalls verkneten.

3. Das Mehl, den Mandelgriess und das Salz mischen, zur Buttermasse geben, etwas Zitronensaft dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

4. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Rechtecke in Spielkartengröße ausstechen oder mit Hilfe eines Messer ausschneiden, auf das vorbereitete Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten backen.

6. Den weißen Rollfondant ausrollen, Rechtecke in der Größe der Kekse ausschneiden und auf die noch warmen Kekse legen.

7. Den roten und schwarzen Rollfondant ausrollen. Pik-, Kreuz-, Herz- oder Karo-symbole ausstechen oder ausschneiden und mit Hilfe eines Backpinsels und sehr wenig Wasser auf die Spielkarten kleben.

STAND
KOCH/KÖCHIN