Hefezopf mit verschiedenen Backzutaten (Foto: SWR, SWR -)

Kaffee oder Tee: Sonntagskuchen

Saftiger Hefezopf

STAND
KOCH/KÖCHIN
Hannes Weber

Hannes Weber backt einen Hefezopf, der sich vielseitig abwandeln lässt. Ob mit oder ohne Rosinen, zwei oder drei Strängen geflochten. Das saftige Backwerk schmeckt immer gut.

Für 2 Zöpfe à ca. 15 Stücke:


Vorbereitungszeit: 24 Stunden:

  • 500 g Mehl (Type 550)
  • 1/2 Vanilleschote
  • 18 g frische Hefe
  • 200 ml kalte Milch
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 90 g weiche Butter
  • 1 TL Salz (ca. 7 g)
  • 1 Msp. Bio-Zitronenschale
  • ca. 50 g Hagelzucker
  • ca. 50 g Mandelblättchen

1.

Hefezopf mit verschiedenen Backzutaten (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Am Vortag das Mehl in eine Schüssel sieben. Vanilleschote längs halbieren, Mark herausschaben. Vanillemark, Hefe, Milch, Zucker, 1 Ei, Eigelbe, Butter, Salz und Zitronenschale zum Mehl geben.

2. Alle Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine ca. 10 Minuten kneten. Dann auf höherer Stufe weitere ca. 5 Minuten geschmeidig kneten.

3. Teig abdecken und etwa 1 Stunde ruhen lassen.

4. Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche verkneten und in etwa 6 gleich große Stücke (à ca.150 g) teilen.

5. Die Teigstücke zu etwa 25 cm langen Strängen formen.

6. 3 Stränge mit Abstand nebeneinander legen und an einem Ende zusammendrücken. Die Stränge zu einem Zopf flechten, dabei die Enden zuletzt zusammendrücken.

7. Die anderen Stränge genauso flechten. Zöpfe jeweils auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

8. Übriges Ei verquirlen. Zöpfe mit der Hälfte davon bestreichen. Zöpfe mit Folie abdecken und über Nacht ruhen lassen.

10. Am nächsten Tag den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zöpfe mit übrigem Ei bestreichen und ca. 1 Stunde gehen lassen.

11. Zöpfe mit Hagelzucker oder Mandeln bestreuen.

12. Zöpfe im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Dazu passen Butter und Konfitüre

Tipp: Aus dem Teig lassen sich auch Brezeln formen. Der Zopf kann auch mit z. B. 2, 3, 4 oder 5 Strängen geflochten werden.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Hannes Weber