Rote-Bete-Knollen (Foto: Colourbox, Darius Dzinnik)

Rezepte

Eingelegte Rote Bete

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Sabrina Dürr

Rote Bete sind gesund, lecker und günstig: Besonders der rote Farbstoff Betanin zeichnet die Knolle aus. Auch die vielen Ballaststoffe tun unserem Darm gut. Deshalb lohnt es sich, eine gute Menge Bete einzulegen. Sabrina Dürr hat ein Rezept für Sie.

Zutaten

  • 2-3 Kilo Rote Bete
  • 500 Gramm Zwiebeln
  • 1 Liter Wasser
  • 0,5 Liter heller oder dunkler Balsamico
  • 2 EL Salz
  • 4 EL Zucker

Außerdem:

  • Nach Geschmack - Nelken, Kümmel, Ingwer. Lorbeerblätter, Pfefferkörner oder Zimtstangen.

Zubereitung

1. Rote Bete von den Blättern befreien, aber nicht zuviel von dem Blattstrunk abschneiden, sonst blutet die Bete aus.

2. Je nach Größe ca. 45 min bis 1 h im Wasser kochen.

3. Einmachgläser (Weck oder Twist-off) bei 115 Grad Celcius 15 bis 20 min sterilisieren.

4. Sud mit Wasser, Essig und Gewürzen sowie Zucker aufsetzen und kurz köcheln lassen.

5. Die Zwiebeln in grobe Ringe schneiden.

6. Danach die Rote Bete mit kaltem Wasser abschrecken und schälen. Wer keine roten Hände möchte, gerne Handschuhe anziehen.

7. Die Knollen in 1 cm dicke Scheiben schneiden und die Scheiben vierteln.

8. In Einmachgläser die Bete abwechseln mit den Zwiebelringen schichten und am Ende mit dem heißen Sud übergießen.

9. Die Gläser zuschrauben und abkühlen lassen.

Rezepte mit Roter Bete

Vorspeise Rote-Beete–Carpaccio mit gebratenem Fisch

Landfrau Susanne Räuchle serviert zur Vorspeise Rote-Beete-Carpaccio  mehr...

Vorspeise Rote Beete Carpaccio

Landfrau Irmgard Feuerbach serviert zur Vorspeise Rote Beete Carpaccio.  mehr...

Linsensalat mit roter Beete, Apfel und Nüssen

Linsensalat mit roter Beete, Apfel und Nüssen  mehr...

STAND
REZEPTAUTOR/IN
Sabrina Dürr