STAND
KOCH/KÖCHIN

Schnell gemacht und superlecker. Streusel sorgen für den Extraknusper.

Für den Teig:

  • 500 g Rhabarber (netto 400 g)
  • 200 ml geschmacksneutrales Öl (z. B. Sonnenblumen-, Soja oder Distelöl)
  • 160 g Zucker
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 125 g Apfelmus (selbst gemacht oder z. B. aus dem Glas)
  • 1-2 TL gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 150 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 10 g (ca. 1 gehäufter TL) Backpulver
  • 40 g Pinienkerne

Für die Streusel:

  • 65 g kalte Butter in Stückchen
  • 75 g Zucker
  • 75 g Buchweizenmehl
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 0,5 TL gemahlener Ingwer

Rhabarberkuchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Für ca. 12 Stücke (Springform ca. Ø 26 cm)

1. Den Backofen auf 145 °C Umluft (175 °C Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Springform (ca. Ø 26 cm) mit Backpapier auslegen.

2. Den Rhabarber putzen, die Stangen waschen, abtropfen lassen und in Stückchen schneiden.

3. Öl, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes gründlich verquirlen. Apfelmus, Ingwer und Salz sorgfältig unterrühren.

4. Die beiden Mehlsorten und das Backpulver in eine weitere Schüssel sieben und gründlich vermischen. Die Mehlmischung zum Ei-Zucker-Mix geben und alles kurz verrühren.

5. Rhabarberstückchen und Pinienkerne unter den Teig heben.

6. Teig in die Springform geben und glattstreichen. Die Form in den heißen Backofen (mittlere Einschubleiste) schieben. Den Kuchen ca. 40-50 Minuten goldbraun backen. Zum Prüfen am besten eine Stäbchenprobe machen (siehe Extra-Tipp).

7. In der Zwischenzeit für die Streusel alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und zu Streuseln verkneten. Kühlstellen.

8. In den letzten 15 Minuten der Backzeit die Streusel auf den Kuchen geben und mitbacken.

9. Die Form aus dem Backofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und den Kuchen leicht auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und nach Belieben noch leicht warm oder ausgekühlt mit geschlagener Sahne anrichten und genießen.

Extra-Tipp: Zum Prüfen, ob der Teig bereits fertig durchgebacken ist, mit einem Holzspieß (z. B. Schaschlickspieß) in die Mitte des Kuchens stechen und den Spieß wieder herausziehen. Bleibt daran kein Teig hängen, ist der Kuchen fertig gebacken. Falls noch flüssiger Teig am Stäbchen hängt, den Kuchen weitere ca. 10 Minuten backen und erneut eine Stäbchenprobe durchführen.

STAND
KOCH/KÖCHIN