STAND
REZEPTAUTOR/IN

Diese luftigen Tupfer mit Pistazien und einer exotischen Füllung sind einfach der Hammer! Diese Plätzchen werden garantiert zu Ihren neuen Favoriten.

Zutaten

  • 3 Eiweiße (Größe M)
  • 60 g Zucker
  • 20 g Weizenmehl (Type 405)
  • 80 g Puderzucker
  • 40 g Pistazien, gemahlen
  • 70 g Mandeln, gemahlen

  • 430 g dunkle Kuvertüre
  • 40 ml Maracujasaft
  • 30 g Sahne

Zubereitung

Hinweis: Für ca. 50 Stück

1. Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Für die Pistazien-Japonaise Eiweiß mit Zucker zu einem cremigen Schnee schlagen. Weizenmehl und Puderzucker sieben, mit gemahlenen Pistazien und gemahlenen Mandeln mischen und unter den Eischnee heben.

3. Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf das vorbereitete Backblech 100 kreisrunde Tupfer (Ø ca. 3cm) dressieren. Pro Pistazien-Japonaise brauchen wir zwei Plätzchen.

4. Plätzchen im vorgeheizten Backofen ca. 8 Minuten backen. Plätzchen nach dem Backen auskühlen lassen.

5. Für die Füllung 130g dunkle Kuvertüre in eine Schüssel geben. Maracujasaft und Sahne erhitzen, auf die dunkle Kuvertüre geben und zu einer Creme verrühren. Abkühlen lassen.

6. Zwei Pistazien-Japonaise mit der Füllung zusammensetzen.

7. Bei Bedarf kann man die restliche dunkle Kuvertüre (300g) über dem Wasserbad temperieren und die Pistazien-Japonaise zur Hälfte in dunkle Kuvertüre tauchen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN