Kaffee oder Tee Plätzchen

Pinien-Rosmarin-Plätzchen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Peter Scharff

Peter Scharff hat ein Plätzchen-Rezept für Kaffee oder Tee entwickelt und wir finden, es ist richtig gut geworden!

Für den Mürbeteig:

  • 60 g Pinienkerne
  • 2-3 Zweige Rosmarin, frisch
  • 125 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Meersalz
  • 240 g Mehl (Type 405)
  • 1 Ei (Größe L)

Für die Clementinenfruchtfüllung:

  • 250 g Clementinenfruchtfleisch (mit weißer Haut)
  • 250 g Gelierzucker (1:1)
  • 2 Msp. Zitronensäurepulver
  • 4 Bio-Clementinen

Pinien-Rosmarin-Plätzchen mit Clementinenfruchtfüllung (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Rezept für 30 Stück

1. Für den Mürbeteig die Pinienkerne rösten und grob mahlen, die Rosmarinzweige abrebeln und fein hacken. Die kalte Butter in Würfeln schneiden und in eine Rührschüssel geben. Den Zucker, den Rosmarin und das Salz dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes oder mit den Händen verkneten.

2. Die gemahlenen Pinienkerne und das Mehl zur Buttermasse geben und schnell glatt verkneten.

3. Den Mürbeteig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für 3 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

4. Den Backofen auf 180 Grad, Ober-und Unterhitze, vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

5. Den Mürbeteig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten, mit einem Nudelholz ca. 5 mm dick ausrollen und mit Ausstechern nach Wunsch ausstechen. Wichtig ist, dass wir von jeder Ausstech-Form zwei Teiglinge brauchen. Die ausgestochenen Teiglinge auf das vorbereitete Backblech legen.

6. Das Ei trennen. Das Eiweiß verquirlen. Die ausgestochenen Teiglinge mit dem verquirltem Eiweiß bestreichen, die Hälfte der ausgestochenen Teiglinge mit ganzen Pinienkernen und Rosmariennadeln dekorieren und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten goldbraun backen.
Unser Tipp: es gibt so genannte Tassenkeks-Ausstecher mit Aussparung zum Anhängen der Kekse an den Tassenrand.

7. Die Clementinen schälen und das Fruchtfleisch in einen Mixer zupfen, den Gelierzucker und den Schalenabrieb der 4 Bio-Clementinen in den Mixer geben und zu einer glatten Masse mixen.

8. Die Clementinen-Gelierzucker-Masse in einen Topf auf den Herd geben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Nach 4,5 Minuten die Marmelade abkühlen lassen.

9. Die beiden noch warmen Plätzchenhälften mit etwas Clementinenmarmelade zusammenkleben und vollständig auskühlen lassen.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Peter Scharff