Nudelsalat mit Zucchini und Kürbis

Rezepte

Nudelsalat mit Zucchini und Kürbis

Stand
KOCH/KÖCHIN
Martin Gehrlein
Martin Gehrlein

Martin Gehrlein macht einen fix fertigen Nudelsalat. Er kombiniert gebratene Zucchinischeiben, Kürbis und Nudeln mit einem würzigen Kräuterpüree. Sensationell köstlich.

Zutaten

  • 2 Zucchini, mittelgroß, ca. 300 g
  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 150 ml Olivenöl, ca.
  • 50 ml Balsamessig, hell
  • 300 g Nudeln, z. B. Stozzapreti oder Fusili
  • etwas Salz
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 0,5 Biozitrone, Saft und abgeriebene Schale davon
  • 125 g Mozzarella, nach Belieben
  • 1 EL Kapern, nach Belieben

Zubereitung

1. Zucchini und Kürbis putzen. Zucchini in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Kürbis in Würfel schneiden.

2. In einer Pfanne 4 EL Öl portionsweise erhitzen. Zucchinischeiben darin von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun braten. Zucchinischeiben herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3. Kürbiswürfel im Bratfett anbraten. Mit Essig ablöschen und abkühlen lassen.

4. Nudeln in Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen.

5. Basilikum und Petersilie abbrausen, trockenschütteln und grob schneiden. Knoblauchzehe abziehen und grob hacken.

6. Petersilie, Basilikum, Knoblauch, Zitronensaft und -schale, übriges Olivenöl, Salz und Pfeffer pürieren.

7. Nudeln abgießen und in eine Schüssel geben. Sofort mit dem Kräuterpüree mischen.

8. Zucchini, Kürbis mit dem Essigsud zu den Nudeln geben, alles mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9. Mozzarella abtropfen lassen und kleinschneiden. Mit den Kapern zum Salat geben. Anrichten und servieren.

Tipp: Der Nudelsalat schmeckt warm und kalt. Wenn der Mozzarella weggelassen wird und Nudeln ohne Ei verwendet werden, ist der Salat sogar vegan.

Noch mehr Nudelsalat-Rezepte