STAND
KOCH/KÖCHIN

Timo Böckle kombiniert Matjes mit Süßkartoffeln und Kohl. Genau das Richtige für den Aschermittwoch!

Zutaten

Für die Rösti:

  • 350 g Süßkartoffeln
  • 50 g Rotkohl (alternativ Weißkohl)
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • 0,5 TL Speisestärke
  • Muskatnuss
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Für den marinierten Matjes:

  • 4 Stück Matjesfilet
  • 2 gekochte Eier (Größe M)
  • 8 EL Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Birnen
  • 1 Dillzweig

Für den Schwartenmagen:

  • 4 Scheiben Schwartenmagen
  • 50 g Mehl
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

1. Die Kartoffeln schälen, abbrausen und fein reiben. Den Rotkohl in feinste Streifen schneiden.

2. Die Eigelbe und die Speisestärke unter die Kartoffeln mischen, den Rotkohl zufügen, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Backofen auf 160° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Pfanne mit Öl erhitzen, die Rösti in der Pfanne mit Hilfe von Metallringen gleichmäßig formen und von beiden Seiten anbraten.

4. Anschließend auf ein Backblech mit Backpapier geben und im Ofen auf mittlerer Schiene garen bis diese knusprig sind.

5. Den Matjes in grobe Stücke schneiden, die Eier fein hacken. Beides in eine Schüssel mit Sauerrahm geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und vermengen.

6. Die Birnen schälen und in feine Würfel schneiden. Den Dill fein hacken, mit den Birnenwürfeln vermischen und bereit stellen.

7. Den Schwartenmagen mit einem Metallring ausstechen und im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen.

8. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Schwartenscheiben bei starker Hitze kurz von beiden Seiten anbraten (nur sehr kurz, da der Schwartenmagen schnell zerfällt). Dabei die angedrückten Knoblauchzehen zum Öl geben.

9. Die Rösti aus dem Ofen nehmen und in der Mitte eines Tellers platzieren. Den gebratenen Schwartenmagen auflegen, mit dem marinierten Matjes abdecken. Die Birnenwürfel um die Rösti verteilen. Das Gericht nach Belieben mit eingelegten roten Zwiebeln und etwas Dill dekorieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN