STAND
KOCH/KÖCHIN

Der Kuchen ist saftig, süß mit einem vollmundigem Marzipangeschmack. Durch seine leckere, dünne Aprikosenglasur bleibt er auch noch lange nach dem Backen in seiner leckeren, tollen Konsistenz.

Für die Holunderfüllung:

  • 250 ml Holundersaft
  • 40 g Zucker
  • 20 g Speisestärke

Für den Teig:

  • 6 Eier (Größe M)
  • 100 g Zucker
  • 250 g Marzipan-Rohmasse
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 120 g Mehl (Type 405)
  • 80 g Speisestärke

Außerdem:

  • Backform für Margaretenkuchen (Ø 26cm) oder eine runde Springform (Ø 26cm)
  • etwas weiche Butter für die Form
  • 250 g Aprikosen-Konfitüre

Hinweis: Für 12 Stück

Margaretenkuchen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für die Holunderfüllung 200 ml Holundersaft und Zucker in einen kleinen Topf geben und unter Rühren aufkochen. 50 ml Holundersaft und die Speisestärke gründlich glattrühren.

2. Den Topf vom Herd ziehen, die angerührte Stärke unterrühren. Dann alles unter Rühren nochmals kurz aufkochen lassen und binden. Den angedickten Saft abkühlen lassen.

3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Backform sorgfältig mit Butter ausfetten.

4. Für den Teig die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen und alles zu einem cremigen Schnee aufschlagen. Eischnee kalt stellen.

5. Marzipan-Rohmasse grob raspeln und in eine Rührschüssel geben. Die Eigelbe nach und nach mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt unter der Marzipanrohmasse rühren.

6. Weiche Butter und den Vanillezucker zufügen und alles mit Handrührgerät mit Schneebesen leicht schaumig rühren. Mehl und Stärke mischen und sieben. Die Mischung kurz unter die Butter-Eigelb-Masse rühren. Dann den Eischnee in 2–3 Portionen unterheben.

7. Ca. 100 g vom Teig unter die Holundercreme mischen.

8. Ungefähr die Hälfte vom übrigen Teig in die Form füllen. Die Holunder-Teigmasse darauf verteilen und mit dem restlichen Teig bedecken, sacht glatt streichen.

9. Die Form auf dem Gitter in mittlerer Einschubleiste in den heißen Backofen schieben. Den Kuchen ca. 50 Minuten goldbraun backen.

10. Kuchen aus dem Ofen nehmen, in der Form auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen.

11. Den Kuchen noch lauwarm aus der Form auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchengitter stürzen.

12. Die Aprikosenkonfitüre unter Rühren kurz aufkochen, nach Belieben durch ein feines Sieb streichen. Den noch warmen Kuchen mit einem Pinsel mit der heißen Konfitüre aprikotieren (bestreichen). Auskühlen und die Glasur antrocknen lassen.

13. Vor dem Servieren den Kuchen nach Belieben mit leicht angewärmtem Fondant oder Puderzuckerglasur überziehen oder evtl. mit Marzipan oder Rollfondant als Blüte ausgarnieren.

Unser Tipp: Ein Klecks Schlagsahne können Sie sich noch dazu gönnen.

STAND
KOCH/KÖCHIN