Maissuppe mit Kräutern und Dinkelstangen (Foto: SWR, SWR -)

Lecker und günstig

Maissuppe mit Kräutern und Dinkelstangen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Caroline Autenrieth

Eine gute Suppe ist ein willkommenes Glücksversprechen und Seelentröster, findet Caroline Autenrieth. Die samtige Suppe bekommt durch Creme fraîche und Kräutern eine frisch-würzige Note.

Für die Dinkelstangen (Seelen):

  • 250 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 250 g Weizenmehl (Type 550)
  • 0,25 Würfel Hefe, frisch
  • 350 ml Wasser, kalt
  • 2 TL Salz
  • einige Kümmelsamen
  • einige Meersalz

Für die Suppe:

  • 5 Maiskolben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 800 ml Wasser (oder Gemüsebrühe)
  • etwas Salz
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 0,5 Bund Koriander (oder Kerbel)
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 200 g Crème fraîche
  • 0,5 Bio-Zitrone, Saft und Schale davon

Maissuppe mit Kräutern und Dinkelstangen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für die Dinkelstangen die beiden Mehlsorten, Hefe, Wasser und Salz zu einem weichen, geschmeidigen Teig verkneten.

2. Den Teig in eine Schüssel geben und ca. 45 Minuten gehen lassen.

3. Den Teig herausnehmen, verkneten und die Ränder nach unten einschlagen, sodass eine Wölbung entsteht. Der Teig sollte aussehen, wie eine große Dampfnudel.

4. Den Teig erneut abdecken und weitere 45 Minuten gehen lassen.

5. Den Teig in einem Schwung auf ein leicht angefeuchtete Arbeitsfläche geben, ohne ihn nochmals zu kneten.

6. Mit angefeuchteten Händen aus dem Teig ca. 4-8 Stränge portionieren (je nach Vorliebe), ohne den Teig erneut zu kneten.

7. Die Stangen mit etwas Abstand auf ein oder zwei mit Backpapier belegte Bleche legen.

8. Abdecken, die Oberfläche mit etwas Wasser bestreichen und weitere ca. 20 Minuten gehen lassen.

9. Backofen auf 225 Grad Umluft vorheizen. Eine kleine Schale mit Wasser auf den Backofenboden stellen.

10. Die Teigstangen erneut mit etwas Wasser benetzen, mit grobem Meersalz oder Kümmel bestreuen.

11. Teigstangen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten backen. Nach 10 Minuten von Umluft auf Ober- und Unterhitze schalten, die Temperaturhöhe beibehalten.

12. Inzwischen für die Suppe Maiskolben abbrausen und die Körner vom Kolben schneiden.

13. Knoblauch abziehen und fein hacken.

14. Öl und Butter in einem Topf erhitzen. Knoblauch und Maiskörner darin andünsten.

15. Wasser zugeben, mit Salz würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Mais weich ist.

16. Die Suppe pürieren und (nach Belieben durch ein Sieb geben) und erneut abschmecken.

17. Petersilie, Koriander und Schnittlauch abbrausen und fein schneiden.

18. Crème fraîche mit Kräutern, Zitronensaft und Schale mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

19. Seelen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen.

20. Die Suppe erneut abschmecken, mit den Seelen anrichten und servieren.

Tipp: Als Einlage für die Suppe eignen sich gebratener Speck oder Räucherfisch.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Caroline Autenrieth