STAND
REZEPTAUTOR/IN

Lässiger geht es nicht: Braten und Gemüse schmoren im Ofen. Genug Zeit für Serkan Güzelcoban, um dem Schmorgericht noch mit einer aromatischen Soße zu vollenden.

Zutaten

Für den Braten:

  • 1 kg Lammbraten aus der Keule (z.B. Nuss)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stiele Rosmarin
  • 3 Stiele Thymian
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 ml Rotwein
  • 600 ml Lammfond oder Geflügelbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • 2 Pimentkörner
  • 2 Petersilienwurzeln, groß
  • 600 g Kartoffeln, festkochend
  • 500 g Möhren

Für die Soße:

  • 1 EL Zucker, braun
  • 150 ml Rotwein, (oder 50 ml Balsamessig und 100 ml Fond oder Brühe)
  • 30 g Tomatenhälften (in Öl)
  • 50 g Butter (gut gekühlt, in kleinen Stückchen)

Zubereitung

1. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft: 140 Grad) vorheizen. Das Fleisch rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in feine Spalten schneiden. Kräuter abbrausen und trocken schütteln.

2. Öl in einem Bräter erhitzen. Das Fleisch darin rundherum goldbraun anbraten. Fleisch kurz zugedeckt beiseite stellen.

3. Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett anrösten. Tomatenmark zugeben und kurz mit anrösten. Mit 150 ml Rotwein ablöschen, fast vollständig wieder einkochen lassen.

4. Dann mit 400 ml Fond auffüllen. Gewürze und Hälfte der Kräuter zugeben. Das Fleisch wieder in den Bräter setzen. Zugedeckt in den Backofen schieben und ca. 1 Stunde schmoren. Währenddessen gelegentlich wenden und nach und nach mit dem übrigen Fond übergießen.

5. Inzwischen Petersilienwurzeln, Kartoffeln und Möhren schälen, putzen, abbrausen und abtropfen lassen. Alles in mundgerechte Stücke schneiden.

6. Nach etwa 1 Stunde Schmorzeit Kartoffeln, Möhren und Petersilienwurzeln um das Fleisch herum im Schmorfond verteilen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Alles weitere ca. 30–35 Minuten offen fertig schmoren. Währenddessen das Fleisch öfter mit dem Schmorfond beschöpfen und gelegentlich wenden.

7. Für die Soße den Zucker in einem Topf hell karamellisieren, mit übrigem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit etwa um 2/3 einkochen lassen.

8. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und fein schneiden. Braten und Schmorgemüse aus dem Bräter heben, im ausgeschalteten Ofen zugedeckt kurz warm halten.

9. Den Schmorfond nach Belieben durch ein Sieb in den Soßentopf passieren. Übrige Kräuter, bis auf etwas zum Garnieren, zum Soßenansatz geben. Tomatenstückchen untermischen und alles offen kräftig einkochen.

10. Die Kräuterzweige aus der Soße entfernen. Butter mit einem Schneebesen unter die nicht mehr kochende Soße mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

11. Den Rest der Kräuter abzupfen und fein hacken. Fleisch aufschneiden, mit Schmorgemüse und der Soße anrichten. Kräuter überstreuen und alles servieren.

Noch mehr Rezepte mit Lamm

Gegrillter Lammrücken

Gegrillter Lammrücken  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

kochen Lammkeule mit Kartoffelstampf und marinierten Kräutern

Wenig Aufwand, große Wirkung, ist das Motto von Simon Tress. Sein Vorschlag für die Ostertage: ein sanft geschmorter Lammbraten aus dem Ofen.  mehr...

Rezepte Lammkarree mit Kartoffeln

Petra Bühler serviert ein Herbst-Ensemble mit Wohlfühl-Garantie. Das gebratene Lammkarree harmoniert fabelhaft mit Möhren und Kartoffeln und wird im Ofen sanft gegart.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
REZEPTAUTOR/IN