Lahmacun - Türkische Pizza (Foto: SWR)

Rezepte

Lahmacun - Türkische Pizza

STAND
KOCH/KÖCHIN

Serkan Güzelcoban macht Lahmacun, eine türkische Pizza. Es ist ein traditioneller Imbiss aus dünnem Hefeteig, der mit einer würzigen Hackfleisch-Gemüsemischung belegt wird.

Zutaten

Für den Teig:

  • 42 g Hefe
  • 250 ml Wasser
  • 500 g Mehl
  • 1,5 TL Salz
  • 1 Beutel Natur-Sauerteig, flüssig

Für den Belag:

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Spitz-Paprika, grün
  • 2 Tomaten
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 4 EL Paprikamark (aus der Tube oder dem Glas)
  • 250 g Hackfleisch, (z. B. Rind, Lamm oder Kalb)
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • 1 Prise Zimt (gemahlen)
  • etwas Kreuzkümmel (Cumin, gemahlen)

Außerdem:

  • 4 Zwiebeln, rot
  • 3 Pimentkörner
  • 2 Pfefferkörner, schwarz
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Bio-Zitrone, der Saft davon
  • 1 EL Zucker, braun
  • etwas Salz
  • 50 ml Balsamessig, hell
  • 50 ml Wasser
  • 1 Bund Rucola

Zubereitung

1. Für den Teig Hefe, 50 ml Wasser und 1 TL Mehl verrühren. Zugedeckt ca. 10 Minuten gehen lassen.

2. Übriges Mehl und Salz in der Rührschüssel einer Küchenmaschine mischen. Hefevorteig, Sauerteigmischung und übriges Wasser zugießen und alles geschmeidig verkneten, bis der Teig nicht mehr klebt.

3. Den Teig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

4. Inzwischen für die marinierten Zwiebeln, Zwiebeln abziehen, in Ringe schneiden und in eine Schale geben. Piment, Pfeffer, Lorbeer, Zitronensaft, Zucker, Salz, Essig und Wasser aufkochen, bis sich Zucker und Salz gelöst haben. Den heißen Sud über die Zwiebeln gießen und mindestens 30 Minuten, besser ca. 3-4 Stunden ziehen lassen.

5. Für den Belag Zwiebeln und Knoblauch abziehen, grob würfeln. Paprika putzen, abbrausen und in Stücke schneiden. Tomaten abbrausen und grob würfeln. Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden.

6. Paprikastücke, Zwiebeln, Tomaten, Petersilie, Knoblauch und Paprikamark in einer Küchenmaschine oder sehr fein schneiden. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben Zimt und Kreuzkümmel kräftig würzen.

7. Den Gemüsemix und Hackfleisch gründlich vermischen und kühl stellen.

8. Den Teig nochmals gründlich durchkneten und in vier gleich große Portionen teilen. Zu Kugeln formen und auf einem Stück Backpapier verteilen. Zugedeckt weitere ca. 15 Minuten gehen lassen.

9. Rechtzeitig den Backofen und darin einen Backstein – sofern vorhanden – oder das Backblech auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

10. Die Teigportionen nacheinander auf wenig Mehl rund ausrollen. Mit je einem Viertel des Belags gleichmäßig bestreichen.

11. Die Pizzen mithilfe des Backpapiers oder mit einem bemehlten Backschieber auf den heißen Backstein bzw. das heiße Blech gleiten lassen und jeweils etwa 10–14 Minuten backen.

12. Inzwischen die benötigte Zwiebelmenge aus dem Sud heben und abtropfen lassen. Die übrigen Zwiebeln in ein sterilisiertes Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren. Die Zwiebeln halten sich ca. 3-4 Wochen). Rucola putzen, abbrausen und trockenschütteln. Grob zerzupfen.

13. Pizzen aus dem Ofen nehmen, mit Zwiebeln und Rucola belegen und servieren.

Türkische Spezialitäten

Türkische Spezialität Pide mit Spinat und Kohlrabisalat

Caroline Autenrieth liebt die Aromen und Düfte der orientalischen Küche. Dass sich die Gerichte auch ganz einfach zubereiten lassen, beweist sie mit ihrer Variante der Pide, einer Art türkischer Pizza.  mehr...

Rezept Bulgursalat mit Tomatensalsa

Der Salat ist besonders farbenfroh, schnell fertig und sieht toll aus. Er eignet sich wunderbar als einfaches Abendessen oder Beilage für Gegrilltes. Dieser Salat wird der Liebling des Sommers - garantiert!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

STAND
KOCH/KÖCHIN