STAND
REZEPTAUTOR/IN

Das Herbstfrühstück kann kommen! Viele denken, dass Kürbis nur herzhaft schmecken kann, aber durch seinen leicht süßlichen Geschmack, passt er auch wunderbar in süße Rezepte, wie unseren Aufstrich. Die Birnen bringen noch eine leichte Frische dazu und machen diesen Aufstrich einfach unwiderstehlich. Hach, jetzt haben wir aber genug geschwärmt. Probieren Sie es einfach selbst!

Zutaten

  • 500 g Hokkaido-Kürbis
  • 500 g frische Birnen
  • 1 Bio-Zitrone, der Saft davon
  • 0,5 TL Zimt
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 40 g Kürbiskerne

Außerdem:

  • 6 sterilisierte Schraubgläser à 200 ml

Zubereitung

Hinweis: Für ca. 6 Gläser à 200 ml

1. Kürbis waschen, halbieren, schälen, entkernen und raspeln.

2. Birnen waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und raspeln.

3. In einem Topf geraspelter Kürbis und geraspelte Birnen, Zitronensaft sowie Zimt und Gelierzucker bei leichter Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Kochzeit ca. 3 bis 4 Minuten.

4. In der Zwischenzeit die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl leicht rösten, kurz abkühlen lassen und hacken.

5. Eine Gelierprobe machen. Dafür mit dem Kochlöffel eine kleine Menge des Aufstrichs auf einen kalten Teller geben. Falls die Masse nicht fest wird, den Aufstrich etwas länger weiterkochen.

6. Geröstete, gehackte Kürbiskerne unter den fertigen Aufstrich rühren. Den Aufstrich in sterilisierte Schraubgläser füllen und diese sofort gut verschließen.

STAND
REZEPTAUTOR/IN