STAND
REZEPTAUTOR/IN

Er ist leuchtend orange und extrem saftig. Aromatisch passende Partner für den Kürbis sind Äpfel, Haselnüsse, Mandeln und Kürbiskerne. Simpel, lecker, einfach toll.

Zutaten

Für Teig und Belag:

  • 650 g Hokkaido-Kürbis
  • 250 g Weizenmehl (Type 405)
  • 8 g Backpulver
  • 160 g emahlene Haselnüsse (alternativ gemahlene Mandeln)
  • 2 mittelgroße säuerliche Äpfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 320 g weiche Butter
  • 320 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier (Größe M)

Für die Knusperkruste:

  • 100 g gehobelte Mandeln
  • 100 g geschälte Kürbiskerne
  • 200 g Zucker
  • 35 ml Wasser

Außerdem:

  • etwas Butter für das Backblech

Zubereitung

Hinweis: Für 18 Stück

1. Ein Backblech (ca. 30 x 40 cm) mit Butter ausfetten. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. Den Kürbis putzen, waschen, trocken reiben und entkernen. 500 g Kürbisfruchtfleisch in feine, etwa 1 cm große Würfel schneiden.

3. Für den Teig Mehl und Backpulver mischen, sieben und die Haselnüsse gründlich untermengen. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden. Apfelstücke fein raspeln. 200 g Apfelraspeln und Zitronensaft mischen.

4. Butter, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes oder in der Küchenmaschine nicht zu schaumig aufschlagen. Eier einzeln gründlich unterrühren.

5. Die geraspelten Äpfel dazu geben und unter die Buttermasse heben. Mehl-Haselnuss-Mischung in 2-3 Portionen kurz unterrühren. Den Teig auf dem Backblech glatt verstreichen. Die Kürbiswürfel darauf gleichmäßig verteilen.

6. Für die Knusperkruste Mandeln, Kürbiskerne und Zucker mischen und anschließend mit dem Wasser leicht benetzen, sodass der Zucker an Mandeln und Kürbiskernen haften bleibt.

7. Die Knuspermischung auf Teig und Kürbiswürfeln verteilen.

8. Das Blech auf mittlerer Einschubleiste in den heißen Backofen schieben. Den Kuchen ca. 40–45 Minuten goldbraun backen.

9. Das Blech aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und den Kuchen auskühlen lassen.

10. Kuchen zum Servieren in Stücke schneiden und auf einer Platte anrichten.

Unser Tipp: Dazu passt sehr gut geschlagene Sahne.

STAND
REZEPTAUTOR/IN