STAND
KOCH/KÖCHIN

Kürbis, mal anders: als Tarte mit Muskatkürbis, karamellisierten Kürbiskernen und einem Klecks Zimtsahne. Schmeckt warm und kalt. So gut schmeckt der Herbst!

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Mehl (Type 405)
  • 200 g Haselnüsse, gemahlen
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 0,5 TL Nelkenpulver
  • 200 g Butter
  • 1 Ei (Größe M)

Für die Muskatkürbisfüllung:

  • 300 g Muskatkürbis
  • 120 ml Wasser
  • 5 Eier (Größe M)
  • 135 g brauner Zucker
  • 450 g Frischkäse

Für die karamellisierten Kürbiskerne:

  • 100 g Kürbiskerne
  • etwas Puderzucker nach Bedarf

Für die Zimtsahne:

  • 250 ml Sahne
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Prise Zimt

Kürbistarte (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Hinweis: Für ca. 12 Stücke

1. Für den Mürbeteig eine Backform (Ø 26 cm) einfetten.

2. Mehl, Haselnüsse, Zucker, Zimt und Nelkenpulver in eine Rührschüssel geben und mit Butter in Flöckchen und Ei zum Mürbeteig verkneten.

3. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die vorbereitete Backform inklusive Rand auskleiden.

4. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

5. Für die Muskatkürbisfüllung Muskatkürbis schälen, entkernen und klein würfeln. Kürbis in Wasser weichkochen und anschließend mit dem Pürierstab pürieren.
Das Kürbispüree abkühlen lassen.

6. Den Backofen auf 190° C Ober- und Unterhitze vorheizen.

7. Eier, brauner Zucker und Frischkäse mit dem Kürbispüree verrühren, in der Form gleichmäßig verteilen und im Backofen auf der unteren Schiene ca. 50 -55 Minuten goldbraun backen.

8. Für die karamellisierten Kürbiskerne, Kürbiskerne in der Pfanne erwärmen, Puderzucker darüber sieben, in der Pfanne schwenken und karamellisieren lassen.
Die karamellisierten Kürbiskerne auf ein Backpapier schütten und erkalten lassen.

9. Für die Zimtsahne, Sahne und Puderzucker aufschlagen und mit Zimt abschmecken.

10. Die Zimtsahne auf der Kürbistarte gleichmäßig verteilen und mit den karamellisierten Kürbiskernen dekorieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN