STAND
REZEPTAUTOR/IN

Diese Kirschkuchen sind etwas für Grießbrei-Liebhaber! Grießbrei auf knusprigem Blätterteig, dazu noch ein paar Kirschen - einfach nur köstlich und super einfach gemacht.

Für den Boden:

  • 3 Scheiben TK-Blätterteig

Für den Vanille-Grießpudding:

  • 150 ml Milch
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 0,5 Bio-Zitrone, davon den Abrieb
  • 30 g Grieß
  • 90 ml Weißwein (ersatzweise Apfelsaft)
  • 30 g Sahne

Für die Kirschfüllung:

  • 180 g Süßkirschen, frisch
  • 100 ml Kirschsaft
  • 15 g Zucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 EL Maisstärke
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Kirschwasser

Für die Garnitur:

  • 0,5 Blatt Gelatine, weiß
  • 120 g Sahne
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kirschwasser
  • einige Kirschen zum Garnieren

Außerdem:

  • Backpapier für das Blech
  • etwas Weizenmehl zum Ausrollen
  • Teigrolle
  • Tortenring (Ø 18 cm)

Zubereitung

Hinweis: 4-6 Stück

1. Die Blätterteigscheiben nebeneinander legen und auftauen lassen. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

2. Die Blätterteigscheiben aufeinander legen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem runden Teigboden (Ø 18 cm) ausrollen. Den Blätterteig auf das Backblech geben und im Ofen auf der mittleren Schiene 20–25 Minuten goldbraun backen. Boden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

3. Für den Pudding die Milch mit Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen. Grieß unterrühren. Anschließend Wein und Sahne unterrühren und alles noch mal aufkochen. Grießpudding etwas abkühlen lassen.

4. Den Boden auf eine Kuchenplatte geben. Den Tortenring darum stellen. Den Grießpudding auf dem Boden glatt verstreichen.

5. Für die Kirschfüllung die Kirschen waschen, trocken tupfen, halbieren und entsteinen. Anschließend 80 ml Kirschsaft mit Zucker und Zimt in einen Topf geben und aufkochen lassen. Inzwischen übrigen Kirschsaft (20 ml) mit Stärke glatt verrühren. Mischung in den heißen Saft rühren und alles noch mal aufkochen.

6. Butter und Kirschwasser hinzugeben und gleichmäßig unterrühren. Die Kirschen unterheben und die Kirschfüllung auf dem Grießpudding verteilen. Die Kirschfüllung erkalten lassen.

7. Inzwischen das Gelatineblatt in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Sahne mit Zucker steif schlagen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und unter Rühren erwärmen, bis die Gelatine geschmolzen ist. Kirschwasser zur Gelatine geben und unter die Sahne rühren.

8. Die Sahne dekorativ auf den Kirschen verteilen. Die Torte im Kühlschrank mindestens 1,5 Stunden zugedeckt kalt stellen und fest werden lassen.

9. Zum Servieren den Tortenring lösen und abheben. Die Torte nach Belieben mit Kirschen garnieren und servieren.

Noch mehr Kirschkuchen

Saftiger Klassiker Donauwelle

Die Definition einer idealen Sommertorte: den saftigen Rührteig mit Kirschen auffrischen, dazu Puddingcreme schmeicheln lassen und glasieren.  mehr...

Sonntagskuchen Kirsch-Eierlikörtorte

Ein Kaffeetafelprunkstück für Erwachsene. Üppige Schönheit mit hochprozentigem Inhalt: Die Torte punktete mit luftig geschlagener Sahne, lockerem Schoko-Boden und vielen Süßkirschen.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Der beliebte Klassiker Kirschenplotzer

Die süßsäuerliche Note und das knackige Fruchtfleisch der Kirschen machen den Klassiker saftig und frisch. Mit dem Rezept von Dorothea Steffen läuft das Steinobst zu sommerlicher Höchstform auf und wird ein Hit bei jedem Kaffeekränzchen und eine clevere Resteverwertung zugleich.  mehr...

STAND
REZEPTAUTOR/IN