STAND
KOCH/KÖCHIN

Mira Maurer macht aus Kartoffeln und knackigem Wurzelgemüse einen wärmenden Glücklichmacher. Dazu gibt es Fastnachtsküchle aus Hefeteig. Klingt etwas ungewöhnlich, ist aber umwerfend köstlich!

Zutaten

Für die Suppe:

  • 3 Petersilienwurzeln
  • 4 Kartoffeln, mittelgroß, vorwiegend festkochend
  • 1 Knollensellerie, mittelgroß
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g Butter
  • 50 ml Weißwein
  • 2 Stiele Thymian
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 1 Liter Gemüse- oder Geflügelfond
  • 250 g Sahne
  • 150 g Crème fraîche
  • 50 g Speck (gewürfelt)
  • 0,5 Bund Petersilie

Für die Küchle:

  • 250 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 15 g Hefe
  • 20 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M, zimmerwarm)
  • 50 g Butter, weich
  • 1 TL Bio-Zitronenschale
  • Salz
  • 250 g Kokosfett oder Öl
  • 50 g Puderzucker oder Zimt-Zucker

Zubereitung

1. Für die Fastnachtsküchle Milch lauwarm erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.

2. Hefe zerbröseln. Mit Zucker und etwas Milch verrühren und in die Mehlmulde geben. Hefemilch mit etwas Mehl verrühren. Abdecken und etwa 5 Minuten gehen lassen.

3. Anschließend restliche Milch, Eier, Butter, Zitronenschale und 1 Prise Salz zugeben und alles ca. 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen eine Stunde gehen lassen (alternativ: den Teig am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen).

4. Teig anschließend erneut verkneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 0,5 cm dick ausrollen.

5. Den Teig in Rauten schneiden und die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen. Rauten abdecken und erneut ca. 30 Minuten gehen lassen.

6. Für die Suppe Petersilienwurzeln, Kartoffeln und Sellerieknolle putzen, schälen, abbrausen und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und ebenfalls würfeln.

7. Butter erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Übriges Gemüse zugeben und ebenfalls ca. 3 Minuten andünsten. Mit Weißwein ablöschen. Thymianstiele zusammenbinden und zugeben. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

8. Den Fond zum Gemüse geben und abgedeckt ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Dabei ab und zu umrühren.

9. Thymianstiele herausnehmen, die Sahne unterrühren. Die Suppe mit einem Pürierstab cremig pürieren.

10. Den Speck fein würfeln und in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein schneiden.

11. Für die Fastnachtsküchle Kokosfett oder Öl auf ca. 160 Grad erhitzen. Die Teigrauten, im heißen Fett ca. 2-3 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen oder in Zimtzucker wenden.

12. Crème fraîche unter die Suppe mischen und abschmecken. Mit Petersilie und Speck anrichten. Die Fastnachtsküchle dazu servieren.

Noch mehr Kartoffelsuppen-Rezepte

Echte Klassiker Kartoffelsuppe

Kartoffel- und Tomatensuppe sind echte Lieblinge und schmecken immer. Simon Tress zeigt, wie sich die Suppen einfach und unkompliziert abwandeln und aufpeppen lassen.  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Kartoffelsuppe mit Bündner Fleisch

Alpenküche trifft ins Herz! Obwohl sie ursprünglich eine Arme-Leute-Küche war, ist sie keineswegs langweilig. Die herzhafte Suppe schmeckt besonders gut an einem kalten Wintertag.  mehr...

Lecker und günstig Lauch-Kartoffelsuppe (Vichysoisse)

Lauch ist die Allzweckwaffe unter den Gemüsen: Er hat die ganze Jahreszeit über Saison und aus ihm lassen sich die verschiedensten kalten und warmen Gerichte zaubern. Von der Vor- bis zur Hauptspeise: Caroline Autenrieth zeigt, wie variantenreich der Lauch ist - und günstig noch dazu!  mehr...

Kaffee oder Tee SWR Fernsehen

Rezepte Kartoffelsuppe mit Speckstippe und Apfelröstbrot

Zum erdigen Geschmack der Kartoffel passt das Fruchtige der Äpfel und die Würze des Specks. Echt lecker und echt günstig!  mehr...

STAND
KOCH/KÖCHIN