STAND
KOCH/KÖCHIN

Wenn es im Wald zart nach Bärlauch duftet, ist die beste Zeit für diese Kartoffel-Bärlauch-Tarte mit einem knackig frischem Wildkräutersalat.

Für die Tarte:

  • 700 g Kartoffeln
  • 5 Platten Strudelteig oder Filoteig
  • 150 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Bund Bärlauch
  • 50 g Bergkäse
  • 100 g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel

Für die Form:

  • 20 g Butter
  • 2 EL Paniermehl

Für den Wildkräutersalat:

  • 2 Hände voll Wildkräutersalat
  • 3 EL Traubenkernöl
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 1 TL grober Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 0,5 Bund Frühlingslauch
  • 0,5 Bund Radieschen
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Gartenkresse
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

1. Kartoffel waschen, schälen und in kaltes Wasser legen.

2. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden.

3. Bärlauch waschen und ebenfalls klein schneiden.

4. Milch, Sahne und Eier miteinander vermengen und abschmecken.

5. Tarte- oder Springform mit der Butter ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen.

6. Strudelteig in die Form legen und mit der restlichen Butter bestreichen.

7. Kartoffeln dünn hobeln mit der Sahnemischung, Speck, Zwiebeln und Bärlauch mischen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei 180 C zirka eine Stunde backen.

8. Salat waschen und große Blätter teilen.

9. Radieschen und Frühlingslauch waschen und in dünne Scheiben schneiden.

10. Restliche Zutaten zu einem Dressing vermengen von der Zitrone etwas Abrieb und Saft dazu. Salat mit dem Dressing marinieren und mit Frühlingslauch, Radieschen und Kresse garnieren.

STAND
KOCH/KÖCHIN