Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen (Foto: SWR, SWR -)

Ein Huhn - fünf Gerichte

Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen

STAND
KOCH/KÖCHIN
Martin Gehrlein

Für das Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen:

  • 2 Hühnerkeulen (gegart, à ca. 250 g)
  • 150 g Champignons, klein
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Weißwein
  • 30 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 50 g Schlagsahne
  • 200 g TK-Erbsen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 Zitrone, der Saft davon
  • 2 Stiele Estragon

Für das Salbei-Risotto:

  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Salbeiblätter, groß
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Risotto-Reis (Arborio)
  • 100 ml Weißwein
  • 500 ml Hühnerbrühe
  • 20 g Butter
  • 40 g Parmesan, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer

Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1. Für das Hühnerfrikassee mit Champignons und Erbsen Von den Keulen das Fleisch abzupfen und evtl. klein schneiden. Die Brühe und Wein in einem Topf aufkochen lassen. Champignons putzen und ganz lassen.

2. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl unterrühren und aufschäumen. Brühe nach und nach zugießen und aufkochen lassen.

3. Sahne und Champignons zugeben und ca. 5 Minuten garen. Erbsen und Fleisch zugeben und weitere ca. 5 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Estragonblättchen abzupfen, fein schneiden und mit dem Frikassee anrichten. Dazu passt Reis.

4. Für das Salbei-Risotto Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Salbeiblätter quer in Streife schneiden.

5. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten. Salbei zugeben und 1 Minute mitbraten.

6. Reis unterrühren. Mit Wein ablöschen. Unter rühren einkochen lassen.

7. Dann nach und nach die heiße Brühe unterrühren und ca. 25 Minuten bissfest garen. Immer wieder umrühren.

8. Anschließend Butter und 20 g Käse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

9. Risotto mit dem übrigen Parmesan servieren.

Tipp: wer Innereien mag, brät klein geschnittenes Herz und Leber sowie Fleisch von Flügeln und Hals in 2 EL Olivenöl an und gibt die Stücke mit Butter und Käse unter das Risotto.

STAND
KOCH/KÖCHIN
Martin Gehrlein